Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf dem B&O Parkgelände

Feuerwehr denkt sich Brand aus - Übung in Aibling

+
Die Großübung der Feuerwehr Bad Aibling fand auf dem B&O Parkgelände statt.

Bad Aibling - Um die schnelle und reibungslose Zusammenarbeit zwischen den Stadtteilfeuerwehren zu gewährleisten, führte die Feuerwehr Bad Aibling am Donnerstag eine Großübung durch. Ihr hypothetisches Feuer war bei Schweißarbeiten entstanden.

Am Donnerstag, den 22. Juni richtete die Feuerwehr Mietraching eine gemeinsame Großübung für die Feuerwehren der Stadt Bad Aibling im B&O Parkgelände aus. Angenommen wurde, dass bei Schweißarbeiten in der Heizzentrale ein Feuer ausbrach. Es wurden mehrere Personen vermisst. 

Stephan Schlosser, der Kommandant der Feuerwehr Mietraching hatte die Einsatzleitung und war als erster mit seinen Fahrzeugen vor Ort. Schnell war klar, dass er weitere Feuerwehren zur Unterstützung dazu alarmieren musste. So wurden die Feuerwehren Bad Aibling, Ellmosen, Harthausen, Berbling und Willing per Funk abgerufen.

Die Feuerwehr Bad Aibling führte am Donnerstag eine Großübung durch.

Gemeinsam wurde diese Übung professionell abgearbeitet. Nach einer Stunde gab der Übungsleiter per Funk das Übungsende bekannt. Alle Personen wurden schnellstmöglich gerettet und das "Feuer" wurde gelöscht. Der Übungsleiter Stephan Schlosser, sowie der Beobachter der Landkreisinspektion Kreisbrandmeister Max Goldbrunner zeigten sich sehr zufrieden mit dem Übungsverlauf. 

Zweck dieser Großübung war, die Zusammenarbeit der Stadtteilfeuerwehren untereinander zu üben und auf einem professionellen Niveau zu halten.

Pressemeldung Feuerwehr Stadt Bad Aibling

Kommentare