+++ Eilmeldung +++

Traurige Meldung

Star aus „Der Untergang“: Schauspieler Bruno Ganz ist tot 

Star aus „Der Untergang“: Schauspieler Bruno Ganz ist tot 

Stadt Bad Aibling plant für 2019

Über 8,5 Millionen Euro für Baumaßnahmen in 2019

+
Der Haushalt der Stadt Bad Aibling für das Jahr 2019 wurde verabschiedet
  • schließen

Bad Aibling - Alle Jahre wieder geht es im Januar im Bad Aiblinger Stadtrat um die Zahlen. Am Donnerstag wurde der Haushalt 2019 verabschiedet.

Es ist die große, alljährliche Generaldebatte im Stadtrat: Am Donnerstagabend ging es um den Haushalt für das Jahr 2019 und das Investitionsprogramm für die Kalenderjahre 2018 bis 2022. "Grundsätzlich ist es ein sehr guter Haushalt, weil die Vorjahre gut abgewickelt wurden." Mit diesen Worten eröffnete Bad Aiblings Bürgermeister Felix Schwaller die Haushaltssitzung des Stadtrates am Donnerstagabend. "Die Haushaltslage ist mehr als zufriedenstellend", so der Bürgermeister weiter. Das liegt nicht zuletzt auch an den hohen Steuereinnahmen. 

Der Gesamthashalt der Stadt Bad Aibling wird 59.268.000 Euro umfassen. Davon 46.988.800 Euro im Verwaltungshaushalt und 12.279.200 Euro im Vermögenshaushalt. 

Die Finanzierung der Aufgaben erfolgt im wesentlichen aus eigenen Einnahmen der Stadt Bad Aibling wie Steuern, Gebühren und Beiträge sowie aus Zuweisungen des Freistaates Bayern zur Stärkung der Finanzkraft einer Kommune.

Einnahmen gestiegen 

Besonders die Steuereinnahmen der Stadt sind gestiegen. Sie werden von rund 28 Millionen Euro in 2018 auf über 30 Millionen Euro steigen, was ein Plus von über neun Prozent bedeutet. Hinzu kommen noch gesteigerte Einnahmen aus Gebühren, Verkauf, Mieten, Pachten, Zuweisungen und sonstige Finanzeinnahme. Insgesamt 46.988.800 Euro sind die Einnahmen im Verwaltungshaushalt 2019.

Ausgaben im Verwaltungshaushalt

Die Ausgaben im Verwaltungshaushalt sind im Vergleich zum Vorjahr von 2.318.700 Euro um 58.400 Euro auf 2.260.300 Euro gesunken.

Prägend sei im diesjährigen Haushalt auch die Zuführung vom Verwaltungshaushalt an den Vermögenshaushalt in Höhe von 4.813.600 Euro, so Schwaller. Zusammen mit der Entnahme aus der allgemeinen Rücklage von 3.405.300 Euro und einer Kreditaufnahme in Höhe von 1.800.000 Euro erfolgt der Haushaltsausgleich im Haushaltsjahr 2019.

Hier wird investiert:

Insgesamt 12.279.200 Euro werden im Vermögenshaushalt eingenommen werden. Die höchsten Posten bei den Ausgaben sind Baumaßnahmen mit 8.683.000 Euro, unter anderem für die St. Georgs Schule. Zudem werden 2.180.800 Euro Kredite getilgt und 931.400 Euro sind für den Erwerb von Anlagevermögen eingestellt.

Schuldenstand

Der Gesamtschuldenstand (Stadt plus Stadtwerke) lag zum 31.12.2018 bei 37.394.262 Euro was einer pro Kopf Verschuldung von 1.891,94 Euro entspricht. Es konnten gegenüber dem Vorjahr 3.270.264 Euro Schulden abgebaut werden. Schuldenstand der Stadtwerke: 14.762.693 Euro, Schuldenstand der Stadt: 22.631.569 Euro.

Rücklagen

Im Haushaltsplan 2019 sowie den Finanzplanungsjahren 2020 - 2021 ist keine Rücklagenzuführung eingeplant. Für das Finanzplanungsjahr 2022 ist eine Rücklagenzuführung in Höhe von 3.400.100 Euro eingeplant.

Mit zwei Gegenstimmen wurde die Haushaltssatzung und mit drei Gegenstimmen der Haushaltsplan und das Inverstitionsprogramm vom Stadtrat verabschiedet. Über die Stellungnahmen der Fraktionen zum Haushalt berichten wir gesondert.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser