viele beeindruckende Fotos

Spektakuläres Feuerwerk zum Endspurt des Bad Aiblinger Volksfestes

+
Gut gelaunt waren die Gäste auch am Donnerstag auf dem Bad Aiblinger Volksfest

Bad Aibling - Ein bis auf den letzten Platz besetztes Festzelt, beste Stimmung unter den gut gelaunten Gästen, „Blosmusik de rockt“ und ein Lichter-Spektakel am nächtlichen Himmel prägten den Start zum Endspurt des Aiblinger Volksfestes.

Am Donnerstag füllten sich Tische und Bänke im Zelt bereits ab dem frühen Nachmittag, viele Volksfestfreunde hatten im Vorfeld bereits Tische reserviert, darunter die Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit Bürgermeister Felix Schwaller an der Spitze, die gleich in einer kompletten Box feierten, sowie die Faschingsgilde, die sich abseits der Session in fröhlicher Runde zusammenfand. Die Harthauser Musi sorgte von Anfang an für musikalische Stimmung, die fetzigen Rhythmen kamen besonders bei den jüngeren Festbesuchern bestens an.

In Scharen zog es die Festgäste ins Freie

Wo eben noch drangvolle Enge herrschte, wurde es schlagartig leer, als sich das Brillantfeuerwerk mit einem lautstarken Signal ankündigte. In Scharen zog es die Festgäste ins Freie und sie erlebten nahezu 15 Minuten lang ein buntes und farbenfrohes Schauspiel. 

Von der dem Festplatz gegenüberliegenden Freifläche zauberte die seit Jahren bewährte Fachfirma aus Augsburg einen Höhepunkt nach dem anderen über die Köpfe der Schaulustigen. Kräftiger Applaus war der verdiente Lohn dafür. Anschließend wurde im Festzelt munter weitergefeiert, besonders die Maibaum-Bar war bis zum Ende dicht umlagert.

So spektakulär war das Feuerwerk auf dem Aiblinger Pfingstfest

Buntes Schlussprogramm

Am Freitag treffen sich die Betriebe und Vereine zu einem zwanglosen Beisammensein. Lohen wird sich der Besuch besonders für den verein, der zahlenmäßig am stärksten vertreten ist: Als "Meistpres" sind 50 Liter Freibier ausgleobt, Anmeldung dazu bis 20 Uhr im Festbüro. Mit "Münchner G'schichten" ist abermals Party-Stimmung garantiert.

Am Samstag werden ab 13.30 unter der Leitung von Josef Hundegger die Karten zum großen Schafkopfturnier gemischt, Möglichkeit zum Mittagessen besteht bereits ab 12 Uhr, während am Abend Herbstfeststimmung mit den „Karolinenfeldern“ angesagt ist. Am Sonntag öffnet das Fest letztmalig seine Pforten. Ab 11 Uhr spielen „De Hirsch’n“ zu Frühschoppen und Mittagstisch auf und ab 16 Uhr „bläst“ die Trachtenkapelle Dettendorf zum Endspurt.

Uwe Hecht

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT