"Stinkt! Passt nicht ins Stadtbild!"

Der Streit um den Aiblinger Hendlwagen

+
  • schließen

Bad Aibling - "Stinkt! Passt nicht ins Stadtbild!" Die Kritik am Hendlwagen auf dem Marienplatz ist groß. Zahlreiche Beschwerden gingen schon bei der Stadt ein. Muss der Wagen nun weg?

Ein frisches Brathähnchen auf dem Marienplatz genießen, ist das für die Aiblinger bald Vergangenheit?

Am Wagen von Ekerem Inac wird von einigen Bürgern harte Kritik geübt. Besonders scheint sie die Geruchsbelästigung durch die Brathähnchen und die Optik - der Wagen passe nicht ins Stadtbild - zu stören. 

"Die Leute freuen sich über frisches Hähnchen"

Bei Ekerem Inac persönlich habe sich jedoch noch niemand beschwert, so der Inhaber des Hendlwagens gegenüber mangfall24.de.Im Gegenteil, die Leute freuen sich darüber, einmal in der Woche frisches Hähnchen essen zu können. Vor allem bei den ansässigen Firmen sei der Wagen sehr beliebt, da er Abwechslung in die Mittagspause bringe.  

Beschwerden bei der Stadt

Thorsten Bäcker vom Ordnungsamt bestätigte gegenüber mangfall24.de, dass schon einige Beschwerden wegen der Geruchsbelästigung eingegangen seien. Die Frage, ob der Hähnchenwagen nun bleiben darf, wurde an den Ausschuss weitergegeben, der darüber nun entscheiden wird.

Der Wagen verfüge über keine Filteranlage, die baulich auch nicht nachträglich eingebaut werden kann, eine Wärmeabluftanlage sei jedoch vorhanden."Meiner Meinung nach gilt hier die Gleichberechtigungsgrundlage. Wenn der eine stinkt, dann stinkt der andere auch" so Bäcker. "Alles Weitere muss der Ausschuss entscheiden."

Vertrag noch bis März 2016

Der Vertrag von Ekerem Inac läuft noch bis März 2016. Sofern der Ausschuss nichts Gegenteiliges entscheidet, können die Bad Aiblinger Bürger vorerst noch bis dahin jeden Mittwoch von 8 bis 18 Uhr frisches Brathähnchen genießen.

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT