Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nichtrauchen auch bei Aiblinger Jugendlichen im Trend

Direktor Beer: "Bei uns rauchen so wenig Schüler wie noch nie"

Bad Aibling - Jugendliche rauchen weniger als je zuvor, das belegt eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Auch Michael Beer, Schulleiter des Gymnasium Bad Aibling bestätigt das.

Ist rauchen uncool? Glaubt man einer Studie der BZgA dann müsste die Antwort wohl lauten: Ja.  Im Vergleich zu 2001 verringerte sich die Zahl der Raucher um nämlich 20 Prozentpunkte. Die Raucherquote bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren ist demnach seit 2001 von 27,5 Prozent auf 7,4 Prozent im Jahr 2016 gesunken.

Auch in Bad Aibling ist dieser Trend zu erkennen

"Auf unserem Schulgelände raucht niemand mehr, weil hier Rauchverbot herrscht", sagte Beer im Gespräch mit unserer Redaktion. "Das Rauchereck gibt es schon seit Jahren nicht mehr. Das hat natürlich pädagogische Gründe. Wir können für etwas, das wir ablehnen keinen Raum zur Verfügung stellen." Schüler, die dennoch rauchen wollen müssen das Schulgelände verlassen. "Der Trend geht aber ganz deutlich weg vom Rauchen. Meiner Meinung nach rauchen an dieser Schule so wenig Schüler wie noch nie." Dieser Trend gelte übrigens auch bei den Lehrern. Woher kommt's? Beer sieht die Gründe in der Gesellschaft: "Ich glaube nicht, dass das an den Warnhinweisen liegt, ich glaube einfach dass das ein allgemeiner gesellschaftlicher Trend ist. Rauchen ist bei den jungen Leuten einfach nicht mehr cool."

Keine Tabakwerbung mehr in Bad Aibling

Dass das Thema Nichtrauchen immer mehr in den Fokus der Stadt rückt, zeigt auch ein Antrag von Stadträtin Martina Thalmayr (Grüne offene Liste). Sie möchte Tabakaußenwerbung aus der Stadt verbannen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare