Antrag zur Schaffung einer Hundewiese

Werden sich die Aiblinger Hunde bald freuen können?

+
  • schließen

Bad Aibling - Auf vielen öffentlichen Plätzen in Bad Aibling dürfen Hunde nicht frei laufen gelassen werden. Das könnte sich künftig ändern. 

Etwa auf jeden 15. Einwohner in Bad Aibling kommt ein Hund. Als Hund hat man es dort aber oft nicht leicht: Auf vielen öffentlichen Plätzen herrscht Leinenpflicht, geregelt in der Satzung über die Benutzung von Grünanlagen, Parkflächen, Spielplätzen und Schwimmbädern. In § 2 Absatz 2 Buchstabe h steht: "Unzulässig ist in den Grünanlagen das freie Laufenlassen von Tieren und bei Kinderspielplätzen und Schwimmbädern das Mitbringen von Hunden." 

In der jüngsten Sitzung des Stadtrates ging es im Rahmen der rechtsaufsichtlichen Prüfung der Grünanlagensatzung einmal mehr um dieses Thema. 

Antrag für eine Hundewiese

Die Ausschussgemeinschaft der ÖDP und der Bayernpartei stellte auf Grund der häufigen Leinenpflicht einen Antrag, eine Hundewiese zu schaffen. Auf dieser eingezäunten Wiese sollen Hundebesitzer ihre Hunde frei herumlaufen lassen können, ohne dass andere Personen dadurch gestört werden. "Hunden sollte der freie Auslauf ermöglicht werden. So trägt die Stadt Bad Aibling zu einem friedlichen Miteinander bei", sagte Florian Weber (Bayernpartei) zu dem Antrag.

"Die Hundewiese war schon vor einigen Jahren Thema, damals hat man aber keinen Bedarf gesehen", kommentierte Bürgermeister Felix Schwaller (CSU) den Antrag. Das habe sich nun offenbar geändert.

Lesen Sie auch: 

Hunde in der Stadt - So lebt der treue Begleiter in Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT