Vandalismus in der neuen Aiblinger Bahnunterführung

Ärger reißt nicht ab: Erst eingeweiht und schon vollgeschmiert

+
  • schließen

Bad Aibling - Sie hat die Stadt viel Zeit und Geld gekostet. Nun wurde die neue Bahnunterführung am Bahnhof rund eine Woche nach ihrer offiziellen Einweihung Ziel von Vandalismus.

Am 23. März wurde die neue Bahnunterführung in Bad Aibling erst eingeweiht und nun ist sie schon vollgeschmiert. Unbekannte haben die Unterführung mit unschönen Parolen und Graffiti besprüht. 

Der Bundespolizei, die für das Bahnhofsareal zuständig ist, seien die Schmierereien schon bekannt, wie und Pressesprecher Rainer Scharf auf Anfrage mitteilte. "Eine Streife hat den Schaden gesehen und aufgenommen. Es wird bereits ermittelt. Mehr kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen." 

Rund zwei Jahre betrug die Bauzeit dür die neue Unterführung, doppelt so lang wie ursprünglich geplant und kostete rund 4,168 Millionen Euro, doppelt so viel als ursprünglich geplant.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT