KNAPP EINE MILLION UNTERSCHRIFTEN WERDEN BENÖTIGT

Volksbegehren "Rettet die Bienen" - Aiblinger Stadtrat setzt sich ein

+

Bad Aibling - Auch in der Kurstadt ist das Volksbegehren zur Artenvielfalt und gegen das Bienensterben Thema. Ein Stadtrat setzt sich besonders ein:

In Bad Aibling organisiert ÖDP-Stadtrat Wilhelm Bothar alles damit das Volksbegehren erfolgreich wird. Viele andere Gruppierungen haben schon ihre Unterstützung auf vielfältige weise zugesagt. Ebenso zahlreiche Bürger aus Bad Aibling. Wir wollen Infostände und "Rathaus-Lotsen" machen, hier brauchen wir möglichst viele Personen. Auch wer nur 1-2 Stunden Zeit hat ist herzlich willkommen. Wir wollen kein Bündnis oder ähnliches in Bad Aibling sein das nur organisatorisch Zeit bindet. Wer mithelfen möchte kann sich einfach bei Wilhelm Bothar melden (am besten per email: wilhelm.bothar@oedp.de). Natürlich wird es im Vorfeld ende Januar noch ein Treffen geben, bei dem man sich informieren kann. 

Hintergründe zum Volksbegehren:

Das Volksbegehren ist ein Mittel der direkten Demokratie. Es ermöglicht Bürgern die Einbringung eines Gesetzesentwurfs in den Bayerischen Landtag. Die erste Hürde ist überwunden: Knapp 100.000 Menschen haben in der ersten Zulassungsphase für das Volksbegehren unterschrieben, im Oktober wurde es vom Innenministerium zugelassen. Jetzt müssen sich vom 31. Januar 2019 bis zum 13. Februar 2019 eine Million Wahlberechtigte persönlich in den Rathäusern in Listen eintragen, um das Volksbegehren Artenvielfalt erfolgreich zu machen. Online ist dies nicht möglich. Zur Eintragung muss der gültige Ausweis vorgelegt werden. Zum Trägerkreis des Volksbegehrens Artenvielfalt – Rettet die Bienen! gehören die Ökologisch-Demokratische Partei Bayern (ÖDP), der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV), das Bündnis 90/Die Grünen Bayern und der BUND Naturschutz in Bayern. Ein breites gesellschaftliches Bündnis von mehr als 100 Organisationen, Unternehmen, Verbänden und Parteien unterstützen diese direktdemokratische Initiative für ein neues Naturschutzgesetz in Bayern.

Die Kernforderungen des Volksbegehrens Artenvielfalt – Rettet die Bienen! 

Weitere Infos zum Volksbegehren finden Sie hier

Ziel des Volksbegehrens ist es, Regelungen im bayerischen Naturschutzgesetz zu verankern, die die Artenvielfalt retten. Die Kernforderungen: die bayernweite Vernetzung von Lebensräumen für Tiere; die Erhaltung von Hecken, Bäumen und kleinen Gewässern in der Landwirtschaft; der Erhalt und die Schaffung blühender Randstreifen an allen Bächen und Gräben; der massive Ausbau der ökologischen Landwirtschaft; die Umwandlung von zehn Prozent aller Wiesen in Blühwiesen; die pestizidfreie Bewirtschaftung aller staatlichen Flächen; die Aufnahme des Naturschutzes in die Ausbildung von Land- und Forstwirten.

Pressemitteilug Wilhelm Bothar

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT