Am Sonntag wird getanzt!

Zweites Aiblinger Tanzfestival: 20 Gilden und Showtanzgruppen treten auf

+

Bad Aibling - Am 26. Januar findet ab 12 Uhr das Zweites Tanzfestival in der Max-Mannheimer-Straße statt. 20 Gilden und Showtanzgruppen werden auftreten.

Meldung im Wortlaut:

Am kommenden Sonntag, den 26. Januar, steigt mit dem Zweites Aiblinger Tanzfestival der nächste Höhepunkt der diesjährigen Session in der Kurstadt. Ab 12 Uhr (Einlass 11.30 Uhr) treten in der Aula des Gymnasiums an der Max-Mannheimer Straße neben der gastgebenden Bad Aiblinger Gilden treten etwa 20 weitere Garden und Showtanzgruppen auf. Diese kommen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus den Landkreisen Rosenheim und Traunstein. 

Die Freunde tänzerischer und akrobatischer Höchstleistungen kommen bei dieser Veranstaltung sicher auf ihre Kosten und können sich zudem davon überzeugen, dass es in dieser Hinsicht auch um den Nachwuchs bestens bestellt ist. 

Die jungen Tänzerinnen und Tänzer stehen ihren großen Vorbildern in nichts nach, neben der Kindershowtanzgruppe und der Jugend Garde der Aiblinger Gilde tritt auch die Oberlandler Kinder- und Jugendgarde auf, aus der näheren Umgebung sind der Faschingsverein Mangfalltal Kolbermoor, die Crazy Teens aus der Kastenau, die Eycatcher und Tanzwergerl aus Neubeueren mit dabei. Aus dem Chiemgau kommt der Nachwuchs der Faschingsgilde Bad Endorf, aus Wasserburg die Tanzstrolche und Teenies und aus Grüntegernbach zeigen die Sugar Babes ihr Können. Im Bereich der Erwachsenen tritt die Aiblinger Gilde selbstreden mit Marsch, Showtanz und dem Prinzenpaar auf. 

Wer noch keine Möglichkeit hatte, die Auftritte der Faschingsgilden aus Rosenheim, Aschau, Prutting und Neubeuern oder der Hurricanes aus Bad Endorf zu verfolgen ist am Sonntag in der Aula des Gymnasiums ebenfalls an der richtigen Adresse. Mit dabei sind zudem die Hot Socks aus Ramerberg, die Stadtgarde aus Wasserburg und die Showtanzgruppe Grabenstätt. Zu sehen sind zudem die Auftritte der Chiemseenixen aus Bernau der TSG Raubling. Die Gilden bringen zumeist auch ihre Prinzenpaare mit, die ebenfalls Walzer und Showeinlagen zeigen. 

Bis gegen 19 Uhr herrscht somit reges Treiben auf der großen Bühne, die Faschingsgilde Bad Aibling freut sich auf viele Besucher, die die Darbietungen verfolgen. Für Verpflegung mit Speisen, Getränken sowie Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Uwe Hecht

Kommentare