Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Workshops und Lesungen

Bibliotheksprojekt des JUZ Bad Aibling: Mehr als ein Raum voller Bücher

Bibliothek JUZ Bad Aibling
+
In der Bibliothek sind die verschiedensten Bücher zu finden.

Bad Aibling - Das BRK Jugendzentrum Bad Aibling plant Workshops und Lesungen für Jugendliche und junge Erwachsene.

Die Meldung im Wortlaut

Wer denkt bei Jugendbücherei nicht zunächst an Regale volle Bücher aus dem letzten Jahrzehnt, zerfledderte Comics und abgesessene Stühle? Im BRK Jugendzentrum Bad Aibling sieht es zum Glück anders aus: in einem neugestalteten Raum wartet auf Jugendliche eine Auswahl der verschiedensten Bücher - von den absoluten Klassikern wie Goethe und Kafka, über moderne Jugendromane zur ersten Liebe oder dystopische Augenöffner zu KI und der Klimakatastrophe, bis hin zu Graphic Novels und Lebensratgebern ist alles dabei. In Zusammenarbeit mit freiwilligen Buchhändlerinnen, durch Spenden von Privatpersonen und der Aiblinger Stadtbücherei sowie durch Fördergelder konnte ein großer Bestand an Büchern angeschafft werden, die nur darauf warten, aus den Regalen genommen zu werden!

Aber das Projekt ist mehr als eine Ansammlung von Büchern, die den Jugendlichen Titel entgegenstrecken, mit denen man in der Regel sowieso nichts anfangen kann. Wie üblich in der Jugendarbeit wird Partizipation großgeschrieben, weshalb Jugendliche die Chance haben, den Raum selbst mitzugestalten, die Wände anzumalen und zu verzieren. Die Bibliothek ist ihre Bibliothek und entsprechend soll sie ihnen zugutekommen. Besonders wichtig ist dabei der Bildungs-Aspekt, den die Literatur mit sich bringt. Das Jugendzentrum, eine Einrichtung der außerschulischen Jugendbildung, bietet den Jugendlichen somit die Möglichkeit, Geschichten kennenzulernen, die sie weiterbringen, mit denen sie sich identifizieren können und durch die sie die Welt besser verstehen werden. Es ist also viel mehr als ein Raum voller Bücher.

Die große Auftaktveranstaltung zur Eröffnung wird ein Nachmittag voller Angebote. Damit die Jugendlichen und jungen Erwachsene möglichst viel machen können, werden drei verschiedene Workshops à 45 Minuten angeboten: Poetry Slam, Kreatives Schreiben und Lesen, Couch und Kuchen. Die Workshops werden dreimal im Laufe des Nachmittags angeboten, sodass jede/r die Möglichkeit hat, bei allen mitzumachen! Danach dürfen alle Teilnehmenden ihre selbstverfassten Texte auf einer offenen Bühne vortragen.

Highlight des Tages ist die abendliche Lesung. Ortwin Ramadan liest aus seinem Roman „Der Schrei des Löwen“, die Geschichte zweier nigerianischer Brüder, die nach Europa fliehen wollen, um den schrecklichen Verhältnissen zuhause zu entkommen. Diese Flucht gestaltet sich aber alles andere als einfach, und sie treffen auf Schleuser, Gangster, Militär und allerlei weitere Probleme. Ramadan zeigt in seinem Buch die traumatischen Erlebnisse auf, die die Geflüchteten und Fliehenden durchmachen müssen. Untermalt wird das Ganze mit aktuellen Bildern und Karten, was die Aktualität der Thematik, die nach wie vor besteht, aufzeigt.

Die Jugendlichen haben selbst die Möglichkeit, bei der Gestaltung des Raumes mitzuwirken.

Lesungen geplant

Es sind auch weitere Lesungen geplant – am 20. Mai stellt Bestseller-Autorin Lilly Lucas ihren neuen Roman „A Place to Love“ vor, der erste New-Adult-Roman ihrer Reihe »Cherry Hill«, in dem es um ungleiche Schwestern, eine Obstfarm in Colorado und die Macht der Liebe geht. Seit dem überraschenden Tod ihres Vaters vor drei Jahren leitet Juniper (June) McCarthy mit ihrer Mutter und ihren Schwestern Cherry Hill, die Obstfarm der Familie, und fühlt sich verantwortlich für deren Unterhalt. Deshalb hat sie damals auch ihrer großen Liebe Henry unter einem Vorwand den Laufpass gegeben, um seinen Zukunftsplänen in Wales nicht im Weg zu stehen. Als er jedoch eines Tages auf Cherry Hill auftaucht, stürzt er June in ein absolutes Gefühlschaos.

Und nur zwei Wochen später kommt die nächste Bestseller-Autorin nach Bad Aibling: Stella Tack, bekannt für Romane wie „Kiss Me Once“, liest am 4. Juni im JUZ!

Auftaktveranstaltung am 30. April – bitte per Email anmelden

Aufgrund der Corona-Infektionslage bitten wir um Anmeldung per Email für die Auftaktveranstaltung am Samstag, den 30. April. Die Email-Adresse lautet: juz-aibling@kvrosenheim.brk.de. Spontan können aber noch Restplätze vergeben werden. Die Teilnahme ist kostenlos, Essen und Trinken wird vor Ort verkauft. Die Angebote gelten für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre. Die Workshops beginnen um 14 Uhr, die Lesung um 18 Uhr. Wir haben die Türen zum Ankommen ab 13 Uhr geöffnet.

Pressemitteilung BRK Rosenheim

Kommentare