Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aiblinger Gymnasium erobert Sieg zurück

+
Tim Schark und Stephan Knoch.

Bad Aibling - Im vergangenen Jahr mussten sie den ersten Platz ans Gymnasium Schloss Neubeuern abgeben, heuer hat es wieder eine Gruppe aus dem Gymnasium Bad Aibling geschafft: Sie hat den Planspiel-Börse-Sieg zurück erobert.

Die „Börsen Cracker“ mit Tim Schark und Stephan Knoch wurden als Sieger des diesjährigen „Planspiel Börse“ ausgezeichnet. Sie ließen damit rund 200 Spielgruppen aus verschiedensten Schulen hinter sich, die sich bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling als Organisator des Planspiels angemeldet hatten. Ausgestartet mit einem fiktiven Kapital von 50.000 Euro waren sie Anfang Oktober gestartet. Über ein spezielles Computerprogramm konnten sie spielerisch Aktien kaufen und verkaufen, auch im Wirtschaftsunterricht wurde der Kapitalmarkt thematisiert.

Die „Börsen Cracker“ steigerten den Depotwert so bis zum Ende des Planspiels im Dezember auf 55.607,14 Euro. Dafür gab es jetzt einen „echten“ Geldpreis von 500 Euro. Eine reife Leistung - zeigt doch die Statistik, dass nur rund ein Drittel der Teams mit Gewinnen aus dem Planspiel ging. Der zweite Platz ging an die Spielgruppe „no comment“ vom Gymnasium Schloss Neubeuern, der dritte Platz an „Agrebull“ vom Rosenheimer Ignaz-Günther-Gymnasium.

Pressemitteilung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Kommentare