Je suis Paris

So reagieren die Aiblinger auf die Anschläge in Paris

+
  • schließen

Bad Aibling - Die Menschen im Mangfalltal sind erschüttert über die Anschläge in Paris. Die Gedanken sind voller Trauer und Solidarität bei den Opfern. So reagieren die Aiblinger Bürger:

Gedenkfeier auf dem Bad Aiblinger Marienplatz

Der Kreis Migration Bad Aibling hat am Samstag spontan eine Versammlung zum Gedenken an die Opfer der Anschläge in Paris auf dem Aiblinger Marienplatz organisiert.

"Wir wollen den Opfern der Anschläge in Paris gedenken und ein Zeichen für ein friedliches Miteinander ohne Hetze und Krieg setzen." so das Statement des Kreis Migration Bad Aibling auf ihrer Facebookseite. Außerdem warnt der Helferkreis auch vor einem Missbrauch der schrecklichen Geschehnisse von Rechtspopulisten für ihre Hetze gegen Flüchtlinge, denn genau vor diesem Terror flüchten sie aus ihren Heimatländern.

Zahlreiche Menschen haben sich am Samstag schließlich auf dem Marienplatz eingefunden, Kerzen und Blumen niedergelegt und somit ein Statement gesetzt.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Familien und Angehörigen. Unsere Herzen sind bei Euch!Hass und Mord kann nie der Wille eines liebenden Gottes sein!

Posted by Kreis Migration Bad Aibling on Freitag, 13. November 2015

Volkstrauertag in Bad Aibling

Auch am Vokstrauertag gedachten die Aiblinger Bürger den Opfern des Attentates von Paris.

Wie die OVB Heimatzeitung am Montag berichtete, ging Pfarrer Georg Neumeier in seiner Predigt auf die Leiden ein, die durch Kriege verursacht werden. Er sprach von den unschuldigen Opfern, die am 13. Nobvember in Paris "ihr Leben durch Unmenschen lassen mussten."

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT