Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tolles Programm am Wochenende (23./24. Juli)

Naturschutzschau 2022: Ein Natur-Spektakel für Groß und Klein in Bad Aibling

Naturschutzschau in Bad Aibling
+
Naturschutzschau in Bad Aibling.

Bad Aibling – Am 16. Juli 2022 wurde die diesjährige Naturschutzschau in der Ausstellungshalle in Bad Aibling eröffnet! Ein Muss für alle Natur-Begeisterten, für große und auch für kleine Entdecker. Für den Zeitraum der Show verwandelt sich die Bad Aiblinger Ausstellungshalle in einen „Wald zum Anfassen“ mit einem Bachlauf und verschiedensten Pflanzen.

Neben unzähligen Sponsoren aus der Region und Bäumen war als Schirmherr der Veranstaltung bei deren Eröffnung kein geringerer als Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) vor Ort. 

Die Naturschutzschau ist nur noch am Wochenende (23./24. Juli) für jeden Interessierten geöffnet. Unter der Woche ist der Eintritt Schulklassen vorbehalten, die dort eine Führung erhalten. Der Eintritt für Kinder ist kostenfrei, Erwachsene ab 18 Jahren zahlen 4 Euro. Die Einnahmen werden für Natur- und Tierschutzmaßnahmen gespendet.

Das Programm am Sonntag (24. Juli):

  • 12 Uhr: Falkner-/Greifvogel-Schau
  • 13 Uhr: Vorstellung der Rehkitzrettung Mangfalltal 
  • 14 Uhr: Jaghundevorstellung
Naturschutzschau in Bad Aibling.

Vor 32 Jahren wurde die allererste Naturschutzschau in der Region veranstaltet, damals noch in einer Aula der Adolf-Rasp-Schule in Kolbermoor. Doch was ist Naturschutz eigentlich? Warum sollte man im Mai-Juni nicht durchs hohe Gras gehen und wie kann ich selbst etwas zum Schutz der Natur um mich herum beitragen? All das und noch vieles mehr wird bei der diesjährigen Naturschutzschau beleuchtet.

Die Besucher der Schau erwarten viele verschiedene Attraktionen und Info-Stände. Alle Stände sind einem bestimmten Bereich des Naturschutzes zugeordnet. Am Stand der Kreisgruppe Bad Aibling beispielsweise, wird das Jäger-Dasein vorgestellt. Genauso wie dessen Bedeutung für den Schutz unserer Natur, aber auch, was es benötigt, um einen Jagdschein zu absolvieren. Neben dem Jagd-Verband e.V. der Kreisgruppe Bad Aibling verfügt auch die Waldbesitzer-Vereinigung Rosenheim w.V., der Imkerverein Bad Aibling-Bruckmühl e.V. und auch der Kreisfischerverein Rosenheim e.V. und die Bayrischen Staatsforsten über einen eigenen Informationsstand. Zusätzlich dazu wird den Besuchern eine exklusive Hundevorführung verschiedenster Jagdhunderassen, als auch eine Falkner-Schau geboten.

Kommentare