Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Arbeiten an der Überquerung im Zeitplan

Neue Asambrücke über den Mühlbach in Bad Aibling soll Ende Mai fertig sein

Die alte Asambrücke über den Mühlbach war marode: Jetzt soll eine neue Fußgängerbrücke aus Stahl folgen.
+
Die alte Asambrücke über den Mühlbach war marode: Jetzt soll eine neue Fußgängerbrücke aus Stahl folgen.

Holz muss Stahl weichen: Die alte Asambrücke über den Mühlbach nahe der Asam-Mühle ist mittlerweile Geschichte. Denn der Stahlunterbau war korrodiert und der Holzoberbau marode. An gleicher Stelle entsteht jetzt eine neue Fußgängerbrücke. Seite Mitte April wird gewerkelt.

Bad Aibling – „Die alte Brücke über den Mühlbach wurde entfernt und die Widerlager wurden saniert“, erklärt Johanna Hechenthaler, Mitarbeiterin der Tiefbau-Abteilung der Stadt.

Die Widerlager – sie halten die Brücke – sind jetzt fertig saniert und startklar für den Einbau der neuen Fußgängerquerung. Sie soll eine Breite von rund 1,80 Metern haben, erklärt sie.

Mehr Berichte aus dem Mangfalltal lesen Sie unter ovb-online.de.

Die neue Stahlkonstruktion werde in einem Stück geliefert und dann installiert, sagt Hechenthaler. Das soll ab Mitte Mai erfolgen. Sie rechnet damit, dass die Überquerung dann ab Ende Mai wieder möglich sein wird – also alles im Zeitplan. Rund 100.000 Euro kostet die neue Brücke. Und, stehen noch weitere Brückenerneurungen in der Manfallstadt an? „Aktuell nicht.“

Kommentare