Restaurant „Steffens“ aus Bad Aibling war in Not

Durch Hilfe von Sternekoch Frank Rosin: Von „nicht das Beste“ zu einem „Geschmackserlebnis“

Testesser waren schon begeistert: Sternekoch Frank Rosin (links) sorgte in seiner Kabel Eins-Sendung „Rosisns Restaurants“ für Verbesserungen im „Steffens“ von Petra Steffens in Bad Aibling.
+
Testesser waren schon begeistert: Sternekoch Frank Rosin (links) sorgte in seiner Kabel Eins-Sendung „Rosisns Restaurants“ für Verbesserungen im „Steffens“ von Petra Steffens in Bad Aibling.

Der Lockdown beutelte das Restaurant „Steffens“ in Bad Aibling sehr, doch auch insgesamt stimmte noch etwas an Angebot und Konzept noch nicht. Jetzt kam ihnen Sternekoch Frank Rosin zu Hilfe.

Bad Aibling - „Essen war nicht das beste“, setzt Vera P. in Ihrer ersten Google-Rezension des „Steffens“ an. Sie führt eine ganze Reihe an Kritikpunkten an und schließt: „Im großen und ganzen fehlte der kick, dafür würden wir nicht nochmal hinfahren.“ Doch wenig später wandelt sich ihr Eindruck in einem Update: „Wir haben uns diesmal komplett durch die Karte gegessen - to go! Es war ein Geschmackserlebnis.“ Ein ähnlicher Wandel findet sich auch in der Rezension von „T Pe“:

„Essen ist ganz okay, gefühlt ist es überwiegend selbstgemacht und mit frischen Kräutern dekoriert. Zur Nahrungsaufnahme sehr gut geeignet, uns fehlte dennoch ein wenig „der Kick“ um es etwas vom normalen Imbissfeeling abzuheben“, heißt es noch in der ersten Rezension. „Bei unserem zweiten Essen in Bad Aibling, haben wir uns erneut durch die gesamte Karte gegessen. Das Essen war ansprechender fürs Auge, man hat ganz klar frische Lebensmittel verarbeitet, und versteht das Handwerk.“

Zwischen leeren Tischen: Petra Steffen im Dezember 2020 mitten im Lockdown.

Möglich gemacht hat das Fernseh-Sternekoch Frank Rosin. In seiner Sendung „Rosins Restaurants“, die auf Kabel Eins ausgestrahlt wird, hilft er Betrieben in Not. Dabei verschafft er sich zunächst vor Ort einen Überblick und lässt sich von den Inhabern deren Lage schildern. Dann müssen diese einer Reihe von Testessern zeigen, was sie gastronomisch drauf haben. Speisenangebot, Geschmack, Preis/Leistung, Ambiente und Service - In diesen Kategorien bewerten die Tester dann das Angebot. In den nächsten Tagen arbeitet Rosin dann mit den jeweiligen Wirtsleuten daran, ihr Restaurant auf Vordermann zu bringen, bevor abschließend erneut die selben Testesser wie zuvor ihr abschließendes Urteil fällen.

Harter Start nach Generationenwechsel für das „Steffens“ in Bad Aibling - Frank Rosin soll helfen

„Steffens“ - Generationen von Stammgästen verbinden den Namen mit Aiblinger Café-Kultur. Doch Ende 2019 schloss das Café in der Bad Aiblinger Bahnhofstraße. Bis dahin hatte es über 40 Jahre das Ehepaar Günther und Gabi Steffens geführt, denen der Abschied schwer fiel. „Aber mei, ich bin jetzt fast 80 Jahre, und meine Frau war jetzt auch recht krank, da haben wir uns in der Familie zusammengesetzt. Meine Tochter Petra und ihr Geschäftspartner Christian Wieseke übernehmen jetzt. Aber unter einem anderen Konzept“, erklärte Günther Steffens den Schritt gegenüber den OVB-Heimatzeitungen (Plus-Artikel ovb-online.de).

Günther Steffens mit seiner Spezialität: Der Original Wiener Apfelstrudel (Mitte). Er und seine Frau Gabi übergaben Ende 2019 das Geschäft an Tochter Petra Steffen (rechts) und Christian Wieseke (links).

Doch der Start für die neue Generation war hart. „Am 11. März hatten wir einen tollen Start. Und am 16. März machten wir schon wieder zu“, berichtete Petra Steffens (50) im Dezember des vergangenen Jahres den OVB-Heimatzeitungen (Plus-Artikel ovb-online.de). Außer in der Startwoche war bisher nie Normalbetrieb möglich. Rund 25 Jahre hatte sie zuvor im elterlichen Betrieb mitgearbeitet. „Steffens – essen trinken, genießen“, war das gastronomische Motto, unter dem es Anfang 2020 losgehen sollte. Bis zur Wiederöffnung im Mai konnte sie nur Speisen „to go“ verkaufen. Ab 2. November war dann wieder geschlossen.

Auch ohne Lockdown zu wenig Gäste

Auch ohne Lockdown seien es aber zu wenig Gäste geblieben, berichtet Kabel Eins gegenüber mangfall24.de. „Die Bad Aiblinger können mit dem neuen Konzept nichts anfangen.“ Mittlerweile sei der Betrieb tief in den roten Zahlen. „Ihr Hilferuf an Frank Rosin ist klar: Sie brauchen ein funktionierendes Konzept, dass zu Bad Aibling passt, aber eben auch zu ihnen, den weltoffenen Steffens.“ Man darf also gespannt bleiben, welche Ratschläge und Verbesserungen der Sternekoch mitbrachte. Wann genau die Sendung ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest. mangfall24.de wird zu gegebener Zeit nachberichten.

Das „Steffens“ ist nicht der einzige Betrieb aus der Region, der in der jüngsten Zeit Besuch und Hilfe von Frank Rosin erhielt. Die Wirtsleute Alexandra und Robert Gerich aus Neuötting bekamen offenbar einiges an guten Ratschlägen und Verbesserungen durch ihn für ihr Gasthaus „An[Gerich]tet.“ (Plus-Artikel innsalzach24.de)

 

Kommentare