Quartier an der Karl-Wagner-Straße

Sozialer Wohnraum in Bad Aibling - die Sieger des Wettbewerbs stehen fest

+
Die Stadt lobte für ihre Liegenschaften in der Karl-Wagner-Straße einen Architektenwettbewerb aus
  • schließen

Bad Aibling - Insgesamt 42 Wohnungen gehören der Stadt im Komplex an der Karl-Wagner-Straße 1 bis 7 und drei im Haus an der Münchner Straße 54. Das gesamte Areal soll überplant und modernisiert werden. Dafür wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt. Die Sieger stehen nun fest.

Wie auch beim Lichtspielhaus wurde für das Stadteigene Quartier Karl-Wagner-Straße ein Architektenwettbewerb ausgelobt, um die bestmögliche Überplanung des Areals zu erzielen. Im März dieses Jahres sprach sich der Stadtrat für den Wettbewerb aus, allerdings mit Auflagen. So soll ein Teil der bestehenden Gebäude erhalten bleiben. Außerdem soll geprüft werden ob dreigeschossige Bauweise mit Satteldach oder viergeschossig mit Flachdach realisiert wird. Darüber hinaus sollen zehn Prozent der Wohnungen Vierzimmerwohnungen werden. Bei den Sachpreisrichtern sollen auch Vertreter von SPD und Grüne dabei sein und bei den Fachpreisrichtern weniger Münchner.

Außerdem wurden folgende Beurteilungskriterien für den Wettbewerb festgelegt: Stadträumliche Qualität, Programmerfüllung, Architektonische Qualität, Innenräumliche Qualität, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Realisierbarkeit.

Das Architekturbüro von Angerer Konrad Fischer Urbaniak wurde mit der Vorbereitung und Begleitung des Architektenwettbewerbs beauftragt.

Sieger stehen fest, Entwürfe werden ausgestellt

Der Architektenwettbewerb wurde durchgeführt, das Preisgericht tagte schließlich am 3. Dezember und nun stehen die Sieger fest: Den ersten Preis erhielten Studio Kubik Architekten aus Berlin, den zweiten Preis bekamen de+ Architekten, ebenfalls aus Berlin und den dritten Platz vergab das Preisgericht mit dem einstimmig gewählten Vorsitzenden Prof. Hans-Peter Hebensperger-Hüther an UA urban architecture aus Stuttgart. 

Die Ausstellung des Wettbewerbsergebnisses ist von Donnerstag, 06.12.2018, bis Freitag, 14.12.2018, im großen und kleinen Sitzungssaal im Rathaus der Stadt Bad Aibling, Marienplatz 1, der Öffentlichkeit zu folgenden Öffnungszeiten zugänglich:

Mo- Mi 08:00 - 12:00, 14:00 - 15:30 Do 08:00 - 12:00, 14:00 –18:00 FR 08:00 - 12:00

Die Preisverleihung findet am Samstag, 08.12.2018, um 11:00 Uhr, ebenfalls im Großen Sitzungssaal im Rathaus der Stadt Bad Aibling, Marienplatz 1, statt.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser