Grundlegende Verhaltensmaßnahmen

Winterliche Gefahren auf dem Eis: Wasserwacht Bad Aibling warnt

Landkreise - Es wird immer kälter und die Seen gefrieren Stück für Stück zu. Da ist die Verlockung groß, sich die Schlittschuhe anzuziehen und einen kleinen Familienausflug aufs Eis zu unternehmen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Die Wasserwacht Bad Aibling möchte genau aus diesem Grund auf grundlegende Verhaltensmaßnahmen auf dem Eis hinweisen, da trotz der Minusgrade in der Nacht viele Seen nur gering zugefroren sind. Betreten Sie das Eis nur wenn es von der zuständigen Behörde mit dementsprechenden Warnschildern freigegeben ist und befolgen Sie alle vorhandenen Warnschilder.

Sollte trotz Befolgen der Eisregeln etwas passieren, wählen Sie umgehend die 112 und reichen Sie der verunglückten Person niemals die Hand, sondern nur einen Gegenstand. Achten Sie hierbei aber auch auf ihre eigene Sicherheit. An Wachstationen der Wasserwacht im Landkreis Rosenheim stehen Eisrettungsschlitten, diese können im Notfall auch benutzt werden.

Pressemitteilung Wasserwacht Bad Aibling

Rubriklistenbild: © picture alliance / Amelie Geiger (Symbolbild)

Kommentare