Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragödie in Bad Feilnbach

Junger Motorradfahrer (16) stirbt bei Unfall auf der RO24

Tödlicher Verkehrsunfall auf der RO24 in Bad Feilnbach
+
In einem Waldstück verlor ein 16-jähriger Kradfahrer aus Bad Feilnbach die Kontrolle über sein Leichtkraftrad, stürzte auf der feuchten Fahrbahn und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät.

Bad Feilnbach - Am Dienstagabend kam es auf der RO24 zwischen Au bei Bad Aibling und Dettendorf zu einem schweren Unfall. Ein 16-jähriger Bad Feilnbacher verstarb noch an der Unfallstelle.

Update, 20.59 Uhr - Tödlicher Verkehrsunfall auf der RO24 in Bad Feilnbach

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Dienstagabend (26. Oktober) ging gegen 17.49 Uhr ein Notruf bei der Einsatzzentrale der Polizei in Rosenheim über einen schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße RO24 im Gemeindegebiet Bad Feilnbach ein. Der Mitteiler meldete einen Zusammenstoß zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto zwischen Berghalde und Dettendorf.

In einem Waldstück verlor ein 16-jähriger Kradfahrer aus Bad Feilnbach die Kontrolle über sein Leichtkraftrad, stürzte auf der feuchten Fahrbahn und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Der ihm entgegenkommende 32-jährige Autofahrer aus Tegernsee konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und beide Fahrzeuge kollidierten miteinander.

Für den 16-Jährigen kam jede Hilfe zu spät und die alarmierten Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun. Der Motorradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 32-jährige Pkw-Führer wurde nicht verletzt, stand jedoch erkennbar unter Schock.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde in Absprache zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches sowie -technisches Gutachten angeordnet. Beide Fahrzeuge mussten hierfür sichergestellt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Fahrbahn rund dreieinhalb Stunden gesperrt. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehren Au b. Bad Aibling und Dettendorf wurde eine Umleitung eingerichtet und ein Verkehrschaos verhindert. Zudem leuchteten diese die Unfallstelle aus. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt sowie einem Einsatzleiter vor Ort.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams überbrachten zusammen mit der Polizei die Todesnachricht den Hinterbliebenen des Verstorbenen. Die Polizeiinspektion Brannenburg wünscht den Angehörigen in diesen schweren Zeiten viel Kraft.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Update, 19.12 Uhr - Straße weiter gesperrt

Die RO24 ist weiter für die Unfallaufnahme gesperrt, bestätigt die Polizei Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor.

Erstmeldung

Auf der Kreisstraße RO24 zwischen Au bei Bad Aibling und Dettendorf kam es am Dienstag (26. Oktober) gegen 17.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall.

Aktuell befindet sich ein Großaufgebot an Einsatz- und Rettungskräften vor Ort. Im Bereich der Unfallstelle wurde die Kreisstraße komplett gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet.

jv/Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare