Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrolle bei Bad Feilnbach

Drogen-Überraschung: Fahnder finden Kokain in Ü-Ei-Verpackung

Bad Feilnbach - Samstagnachmittag am Autobahnparkplatz Eulenauer Filz: Den bayerischen Schleierfahndern der PI Fahndung Rosenheim fällt ein VW Golf mit rumänischen Kennzeichen auf, der vor der WC-Anlage parkt und sie entschließen sich zu einer Kontrolle.

Zu Recht! Der Fahrer, ein 31-jähriger Rumäne mit Wohnsitz in Dänemark, gönnte sich eine Pause und zog sich gerade in tiefer Entspannung eine Marihuana-Tabakmischung, sprich einen Joint rein, um anschließend die Fahrt zu seinen Eltern in Italien relaxt fortsetzen zu können. Die Polizeibeamten zeigten sich hiermit nicht einverstanden, sondern ließen sich von dem geständigen Rumänen seine gesamten Eigenkonsumrationen an Marihuana aushändigen, insgesamt sechs Gramm

Was er vergaß abzugeben, fanden die Schleierfahnder bei der anschließenden Kfz-Durchsuchung. Fein säuberlich eingepackt in der Verpackung eines bereits gegessenen Ü-Eies kam eine Tagesration Kokain zum Vorschein. Die Drogen wurden sichergestellt und der Rumäne wegen Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Die Fahrt konnte er nach langer Pause fortsetzen. Die Drogenwirkung musste erst restlos abgebaut werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa/Montage

Kommentare