Mann (48) bei Bad Feilnbach verhaftet

Mit neun Kilo Koks auf dem Weg in die Heimat

  • schließen

Bad Feilnbach - Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling konnten am Sonntag (3. November) fast neun Kilogramm Kokain beschlagnahmen.

Bei einer Routinekontrolle auf der A8, auf Höhe des  Eulenauer Filz, stoppten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling einen 48-jährigen Mann aus Nordmazedonien. Der Mann war nach eigenen Angaben auf dem Weg in sein Heimatland.

Im Zuge der Kontrolle konnten die Polizisten ganze 8,8 Kilogramm Kokain sicherstellen. Das Rauschgift war im Inneren des Autos versteckt worden.

Näheres zu dem dringend Tatverdächtigen und seiner genauen Fahrtroute sind derzeit noch Bestandteil der laufenden Ermittlungen.Gegen den 48-Jährigen wurde die Untersuchungshaft angeordnet. Ihm wird die Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu Handelszwecken zur Last gelegt. 

Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen übernahm die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Südbayern  des Bayerischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes München unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein.

bcs/Pressemitteilung BLKA

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bad Feilnbach

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT