Tragischer Unfall in Bad Feilnbach

Auto rauscht in Pferd: Zwei Schwerverletzte - Tier muss erlöst werden

Bad Feilnbach - Am Abend des 16. Oktober, um 22.30 Uhr, ereignete sich in Bad Feilnbach auf der Staatsstraße 2089 zwischen der Anschlussstelle Bad Aibling und Bad Feilnbach ein tragischer Verkehrsunfall.

Die Meldung im Wortlaut:

Im Ortsbereich Eulenau kollidierte ein 28-jähriger Fahrer eines VW Golf mit einem plötzlich auf der Fahrbahn stehendem Pferd. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl der 28-jährige Fahrer, als auch dessen 26-jährige Beifahrerin, beide aus dem Landkreis Miesbach, schwer verletzt. 

Beide erlitten Schnittwunden im Gesichts- und Kopfbereich, sowie multiple Prellungen und wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Klinikum Rosenheim gebracht. 

Am Wagen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8 000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Das Pferd wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass es vom hinzugerufenen Tierarzt an der Unfallstelle erlöst werden musste. 

Die Staatsstraße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme, sowie der Bergung des Fahrzeuges und des Pferdes, von der Feuerwehr Au komplett gesperrt. 

Neben der Feuerwehr Au befanden sich noch zwei Rettungswagen, ein Notarzt, ein Tierarzt, die Straßenmeisterei und ein Abschleppwagen im Einsatz. Wie genau das Pferd auf die Fahrbahn gelangen konnte, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Feilnbach

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT