Bild aus Luchs-Fotofalle gibt Rätsel auf - Genanalyse soll für Klarheit sorgen

Feilnbacher Wolf im Fichtelgebirge?

Ist das der Feilnbacher Wolf? Ein Bild aus einer Luchs-Fotofalle im Fichtelgebirge gibt Rätsel auf.
+
Ist das der Feilnbacher Wolf? Ein Bild aus einer Luchs-Fotofalle im Fichtelgebirge gibt Rätsel auf.

Rosenheim/Bayrischzell/Fichtelgebirge - Von dem wanderfreudigen Wolf, der 2010 im Inntal und im Mangfallgebirge für Wirbel gesorgt hatte, fehlte seit Januar 2011 jegliche Spur.

Jetzt ging beim Landesamt für Umwelt ein besonderes Bild ein: Am 30. Dezember tappte ein Wolf im Fichtelgebirge am so genannten Schneeberg in eine Fotofalle, die eigentlich für Luchse bestimmt ist, wie erst gestern bekannt wurde.

Lesen Sie auch:

Immer mehr Wölfe in Deutschland

Die Rückkehr des Wolfes im Zeitraffer

Ziel: Alpenraum ohne Wolf

Von den Lausitzer Wölfen lernen

Großer Rummel um den Wolf

Bad Feilnbach: Diskussion über Wolf

Erste Augenzeugen haben Wolf gesehen

Das erste Foto vom Wolf!

Ob es sich dabei um den Rüden vom Sudelfeld oder einen aus einer Population aus den östlichen Bundesländern handelt, ist noch unklar. Die Vermutung, dass es sich um den Wolf aus dem Mangfallgebirge handelt, liege aber nahe. Eine Genanalyse soll nun Klarheit über die Herkunft des Wolfes bringen.

Aus unserem Archiv:

Kommentare