Am Bahnhof ist "alles okay"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Die Bahn weist Kritik an den Verhältnissen am Rosenheimer Bahnhof zurück. Der CSU-Fraktionsvorsitzende Herbert Borrmann hatte diese Kritik kürzlich am heftigsten formuliert.

Er unterstellt der Bahn, die Sicherheit ihrer Kunden der Gewinnmaximierung zu opfern.

Grund für den Angriff Borrmanns ist, dass die Bahn dabei ist, auf dem Bahnsteig neben Gleis 1 weitere Geschäfte anzusiedeln, direkt neben den Treppen zur Unterführung. Daneben verbleiben nur 2,06 Meter bis zur Bahnsteigkante.

"Unsere Baumaßnahme am Bahnsteig ist vom Eisenbahnbundesamt baurechtlich genehmigt und freigegeben", heißt es dazu von einem Pressesprecher der Bahn. Bei diesem Genehmigungsverfahren sei auch die Stadt Rosenheim mit einbezogen gewesen. Diese habe gleichfalls ihre Zustimmung erteilt.

Rosenheimer Bahnhof beim Bahnsteig Eins

Dem widerspricht Andreas Hollunder als Leiter des Bauverwaltungsamtes. Auf die angesprochenen Details wie Breite der Bahnsteige habe die Stadt überhaupt keinen Einfluss nehmen können. Die Zuständigkeit dafür liege allein beim Eisenbahnbundesamt. In der Stellungnahme der Stadt habe sein Amt sogar ausdrücklich darauf hingeweisen, dass es bauaufsichtliche Fragen, also Fragen zum Thema Sicherheit, nicht geprüft habe. Die Bahn habe dazu auch keine Unterlagen vorgelegt. Letzendlich seien die Details im Bahnbetrieb so speziell, dass sich die Stadt dazu gar nicht äußern könne.

Dass die Planung für den Bahnhofseingang zunächst zwei Rampen für Rollstühle vorsah, aber nur eine gebaut wurde, darauf geht die Pressestelle in ihrer schriftlichen Antwort nicht ein. Aus Sicht der Bahn gebe es für Behinderte jedenfalls ausreichende Zugangsmöglichkeiten.

Die von vielen Fahrradfahrern geforderten Schienen an den Treppen zum Hinauf- und Hinunterschieben der Räder würden aus sicherheitstechnischen Gründen heutzutage nicht mehr eingebaut. Für Radfahrer sei am Bahnsteig 1 ein größerer Aufzug gebaut worden, damit mehr Fahrräder transportiert werden können.

Aus Sicht der Bahn gilt damit: Am Bahnhof ist alles in Ordnung.

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser