Mehr Platz für die Baseballer

+
Erweitert wird das Baseballfeld in Mietraching nach Süden und Westen.

Bad Aibling - "Bad Aibling-Rosenheim 89ers" soll ein neuer Baseball-Verein heißen, der sich aus Aiblinger Spielern und der Ersten Mannschaft aus Rosenheim zusammensetzt.

In diesem Zusammenhang wird ein größeres Spielfeld im ehemaligen US-Camp benötigt. Den entsprechenden Antrag dazu entschied jetzt der Hauptausschuss positiv.

Ein größeres Spielfeld benötigt der Baseballverein auf dem ehemaligen US-Areal - einen entsprechenden Antrag auf Erweiterung der Anlage hatte Stadtrat Rudi Gebhart (ÜWG) gestellt. Weiter informierte er über die geplante Neugründung eines Vereins mit Aiblinger Spielern und den "Rosenheim 89ers", vertreten darin auch die erste Mannschaft aus Rosenheim, die aktuell in der Landesliga spielt.

Um aufsteigen zu könnenmuss der Verein jedoch ein Spielfeld entsprechend den Richtlinien des Deutschen Baseball-Verbandes vorweisen können. "Unser Feld ist dazu zu klein, da von den Amerikanern auf Softball ausgelegt", erläuterte Gebhart dem Ausschuss. Zur Erweiterung müsste das Gelände im Süden abgetragen und angeglichen, Flutlichtmasten sowie Zäune versetzt werden. Die Kosten von etwa 40000 Euro will Gebhart zufolge der Verein tragen. Dafür solle wiederum die Stadt das Gelände in einem langfristigen Vertrag pachtfrei zur Verfügung stellen (da mit der Neugründung ein rein Aiblinger Verein) und die Kosten fürs Rasenmähen übernehmen, wie bei allen anderen Sportvereinen in der Stadt auch. Unterstützt wurden die Pläne von Dr. Birgitt Matthias (SPD), Heidi Benda (GOL), Otto Steffl sowie Erwin Kühnel (beide CSU), der sich auf dem ehemaligen US-Areal eine große Vielfalt an Vereinen wünscht und das Alleinstellungsmerkmal der Baseballanlage heraushob. Gebhart kündigte neben der Vereinsgründung überdies die Schaffung einer Schüler- und Jugendmannschaft an.

Der Hauptausschuss erteilte der geplanten Platzerweiterung und den Vertragsverhandlungen für eine langfristige Nutzung durch den neu zu gründenden Verein einstimmig "grünes Licht".

rf/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT