Bauunternehmer ersteigert Areal

+
Der neue Eigentümer des Kellerberg-Areals, Josef Sebastian Auer (Zweiter von rechts), nach der Versteigerung mit (von links) Stadtkämmerer Andreas Mennel, Stadtrat und Rechtsberater Richard Lechner sowie Bürgermeister Felix Schwaller.

Bad Aibling/Rosenheim - Das derzeit brach liegende Kellerberg-Areal hat seit Donnerstag einen neuen Eigentümer: Josef Sebastian Auer, Bauunternehmer aus Rosenheim.

Bei der Zwangsversteigerung im Amtsgericht Rosenheim ging der Zuschlag für 2,99 Millionen Euro an den Rosenheimer Bauunternehmer Josef Sebastian Auer (Auer GmbH & Co. Bau-KG).

"Es wird heute wohl sehr schnell vorbei sein. Ich rechne bei diesem ersten Versteigerungstermin noch mit keinen konkreten Ergebnissen", mutmaßte vorher Bad Aiblings Bürgermeister Felix Schwaller, der mit Kämmerer Andreas Mennel und dem Rechtsberater der Stadt, Richard Lechner, der Versteigerung beiwohnte.

Doch es kam im bis auf den letzten Platz gefüllten Sitzungssaal 112 des Rosenheimer Amtsgerichtes ganz anders: Nach dem Verlesen der betreffenden Flurstücksnummern, der dazugehörigen Grundbucheinträge, der Forderungsanmeldungen und der Bekanntgabe des Mindestgebotes durch Rechtspfleger Reinhold Graf stellten zwei Kaufinteressenten Anträge sowohl auf Abgabe eines Einzelgebotes als auch eines Gesamtgebots und bezifferten es finanziell.

Im Verlauf der vom Versteigerungsleiter Graf gesetzten 30-minütigen Bietzeit wurden beide Angebote nochmals erhöht - die Spannung im Zuhörerraum stieg. Den Zuschlag erhielt schließlich der Rosenheimer Bauunternehmer Josef Auer für sein Gesamtgebot in Höhe von 2,99 Millionen Euro.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Bürgermeister Schwaller, der sozusagen "noch im Gerichtssaal" die Gespräche mit dem neuen Eigentümer aufnahm. Schwaller zeigte sich gegenüber unserer Zeitung "höchst überrascht, dass alles so schnell ging - aber glücklich über den Ausgang" und

äußerte sich positiv über den neuen Besitzer. Die Stadt Bad Aibling habe mit Josef Auer schon beim Bau der Tiefgarage gute Erfahrungen gemacht. Auer selbst bestätigte, dass er die von der Stadt Bad Aibling konzipierte Nutzung des Areals (unter anderem Ärztehaus) realisieren wolle. "Wir werden die Pläne dafür in Ruhe entwickeln", betonte er, einen genauen Zeitrahmen könne er aber noch nicht nennen. Die anwesenden Vertreter der Hauptgläubigerin, die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, - Paul Braun und Christoph Lohr - wollten sich hierzu nicht äußern.

bjn/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT