Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall auf B307 Richtung Bayrischzell

Seeon-Seebrucker (40) rast mit Motorrad am Sudelfeld in Gegenverkehr - schwer verletzt

Bayrischzell - Am Samstagmittag, 14. November, fuhr ein 40-jähriger Mann aus Seeon-Seebruck mit seiner Yamaha Fazer das Sudelfeld in Fahrtrichtung Bayrischzell hinab - mit schlimmen Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

In einer scharfen Rechtskurve geriet der Mann gegen 12.05 Uhr mit seinem Motorrad aufgrund der Verkehrssituation unangepasster Geschwindigkeit nach links auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 60-jährige Münchnerin versuchte noch mit ihrem Audi A3 auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern, so dass der 40-jährige Seeon-Seebrucker mit seinem Motorrad in die linke Fahrzeugseite des Autos der Münchnerin krachte, am Wagen entlang schlitterte, wieder zurück auf seine Fahrbahn flog und dort schwer verletzt liegen blieb.

Die Münchnerin selbst blieb bei dem Zusammenstoß, genau wie ihr Beifahrer, glücklicherweise unverletzt. Die Münchnerin und ihr Beifahrer sowie nachfolgende Verkehrsteilnehmer leisteten anschließend bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Am Auto entstand ein Fremdsachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Am Motorrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Zur Unfallaufnahme und zur Beseitigung einer durch den Unfall entstandenen Verschmutzung der Fahrbahn durch Öl musste die B307 zwischenzeitlich für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Neben den aufnehmenden Beamten der Polizei Miesbach und den Rettungskräften des BRK war die Feuerwehr Bayrischzell mit etwa 15 Mann zur Sicherung und Reinigung der Unfallstelle im Einsatz.

Pressemitteilung Polizei Miesbach

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen/dpa

Kommentare