KTV: Zum letzten Mal die Lichter gelöscht

Bad Aibling - Der Kur- und Tourismusverband Wendelstein ist endgültig aufgelöst. Bei ihrer letzten Versammlung im Kurhaus stimmten die Mitglieder dem Tagesordnungspunkt "Liquidation" einstimmig zu.

Bei ihrer letzten Versammlung im Kurhaus von Bad Aibling stimmten die Mitglieder nach 37-jähriger Verbandsexistenz dem Tagesordnungspunkt „Liquidation“ zu.

Vorausgegangen waren die unter Federführung von Landrat Josef Neiderhell vereinbarten Neustrukturierungen im Landkreis Rosenheim. Unter dessen Dach haben sich mit Beginn des heurigen Jahres 47 Gemeinden zum Tourismusverband Chiemsee-Alpenland zusammengeschlossen, um gemeinsam noch stärker und effektiver agieren zu können (wir berichteten).

Im nun aufgelösten Kur- und Tourismusverband (KTV) Wendelstein waren die Gemeinden Bad Aibling, Bad Feilnbach, Brannenburg, Flintsbach, Kiefersfelden, Neubeuern, Samerberg, Rosenheim, Raubling, Oberaudorf und Nußdorf gemeinsam aktiv. Thomas Jahn, Kurdirektor aus Bad Aibling und fünf Jahre lang ehrenamtlicher Geschäftsführer des KTV, legte letztmals mit einem umfangreichen Zahlenmaterial für das Jahr 2009 und für das "Rumpf-Wirtschaftsjahr 2010" einen Geschäftsbericht vor.

Wie Jahn und Vorsitzender Felix Schwaller (Bürgermeister von Bad Aibling) erläuterten, konnte der KTV Wendelstein 2009 sowohl bei den Ankünften (plus 0,79 Prozent) als auch bei den Übernachtungen (minus 0,76 Prozent) stabil bleiben. Erfolgreiche Messe- und Medien-Maßnahmen konnten dank eines aktiven Marketingausschusses umgesetzt werden.

Kassenprüfer und Samerbergs Bürgermeister Georg Huber bescheinigte der Verbandsführung und Geschäftsleitung eine sparsame und effektive Arbeit. Aufgrund der wirtschaftlich vernünftigen Verbandsführung konnten gut 20000 Euro Restkapital kraft eines Beschlusses im Vorjahr an die Leader-Aktions-Gruppe Mangfalltal-Inntal (LAG) übertragen werden.

Die LAG wird sich für das Gebiet der KTV-Gemeinden unter anderem um Verbesserungen beim Rad- und Wanderwegenetz, beim Museumsnetzwerk sowie bei Gemeinschaftsveranstaltungen (zum Beispiel am 5. Juni mit dem Erlebnis "Klingendes Inntal") bemühen.

Nach der förmlich beschlossenen Liquidation wurde Felix Schwaller als bisheriger Vorsitzender zum Liquidator bestellt. Bei der freien Aussprache dankte abschließend Zweiter Verbandsvorsitzender Hubert Wildgruber dem Ersten Vorsitzenden, dem Geschäftsführer und allen anderen Kräften und Mitgliedern des KTV für das in den vergangenen Jahren gute und erfolgreiche Miteinander.

hö/Mangfall-Bote

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT