Berufsschule: Mega-Sanierung für 32 Millionen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Rosenheimer Berufsschule I wird für 32,8 Millionen Euro saniert. Der Schulbetrieb läuft neben den Bauarbeiten weiter, für acht Klassen wurden Container aufgestellt.

An der Berufsschule I in Rosenheim haben am Freitag die Baumaßnahmen zur Generalsanierung und Erweiterung offiziell begonnen. Landrat Josef Neiderhell, Schulleiter Gerhard Heindl und Architekt Franz Balda präsentierten auf einem Plakat das Abbild der neuen Fassade.

So wird die neue Fassade aussehen

Nach zweijähriger Planungszeit seien er und sein Kollegium außerordentlich froh, sagte Heindl. Der Baubeginn stelle einen wichtigen Zwischenschritt für die Schule dar. Als Gründe für die Baumaßnahme nannte der Schulleiter nicht nur die Umstrukturierung der Berufsschulen im Landkreis Rosenheim. Hinzu kämen Anforderungen durch neue Berufe und Lehrpläne, so Heindl. Landrat Neiderhell betonte in seinem Grußwort die hohe Bedeutung einer guten Berufsausbildung. Daher sei es im wichtig, die technische Ausstattung auf dem heutigen Stand der Technik zu bringen. Neiderhell erinnerte an die Unterstützung des Kreistages, der einstimmig der Baumaßnahme zustimmte. Der Landkreis als Bauherr investiert an den Berufsschulen Bad Aibling und Rosenheim I rund 60 Millionen Euro.

Das gesamte Bauvorhaben wird parallel zum laufenden Schulbetrieb in mehreren Bauabschnitten durchgeführt. Architekt Franz Balda meinte an das Lehrerkollegium und an die Schüler gewandt, es werde nicht leicht werden und viele werden sich denken, wenn es nur schon vorbei wäre. Verläuft alles nach Plan wird das Bauvorhaben in den Sommerferien 2013 abgeschlossen.

Generalsanierung Berufsschule I

Bis Ende des Schuljahres im Herbst 2011 wird der Kubus, ein bereits bestehendes Gebäude in Form eines Würfels, generalsaniert. Lediglich der Verwaltungstrakt im Erdgeschoss bleibt von den Baumaßnahmen weitgehend unberührt. Um die Arbeiten in den Klassenzimmern zu ermöglichen, wurden Klassenzimmercontainer für acht Klassen als Übergangslösung für zwei Jahre aufgestellt.

Ab Herbst 2011 werden die Arbeiten am Langbau der Schule fortgesetzt. Unter anderem werden die Werkstätten abgerissen und der dadurch freiwerdende Platz für einen längsseitigen Anbau an den bestehenden Langbau der Schule genutzt. Das Bauvorhaben ist aus zweierlei Gründen notwendig. Zum einen müssen die rund 50 Jahre alten Gebäude saniert werden und zum anderen gilt es, die Neuorganisation der Berufsschullandschaft im Landkreis Rosenheim zu verwirklichen. Im Rahmen der Umstrukturierung wurden die Fachbereiche Ernährung – Hauswirtschaft von Bad Aibling sowie Landwirtschaft von der Berufsschule Wasserburg an die Berufsschule I in Rosenheim verlagert. Der Fachbereich Holztechnik, er wird derzeit noch in Wasserburg unterrichtet, folgt noch. Den Fachschaften Holztechnik, Raum und Farbe, Landwirtschaft, Elektrotechnik, Körperpflege, Gastronomie sowie Ernährung und Hauswirtschaft wird eine Hauptnutzfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern zur Verfügung stehen.

Die Gesamtbaukosten an der Berufsschule I belaufen sich auf 32,8 Millionen Euro. 7,5 Millionen Euro entfallen dabei auf die Sanierung des Kubus, 7,7 Millionen auf den Umbau und die Sanierung des Langbaus und weitere 17,6 Millionen auf den Neubau des Langbaus.

(Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim)

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser