Bayernpartei gründet neuen Ortsverband

+
v.l. Hubert Dorn, Thomas Mildenberger, Sepp Lausch, Alex Bär, Martin Oswald, Florian Weber, Hans Niedermeier

Bruckmühl - Große Freude bei der Bayernpartei: Der Ortsverband Bruckmühl konnte vor kurzem erfolgreich aus der Taufe gehoben werden.

Kreisvorsitzender Sepp Lausch konnte im Gasthof „Großer Wirt“ rund fünfzehn Gäste begrüßen, darunter die frisch gewählten Bezirksräte Florian Weber und Hubert Dorn.

Kreisrat Sepp Lausch zog ein sehr zufriedenstellendes Resümee der vergangenen Landtags- und Bezirkstagswahlen, wo die Bayernpartei aus dem Stand in Bruckmühl mit fast 9 Prozent beim Bezirk und rund 5 Prozent beim Landtag auf Nummer vier der angetretenen Parteien landete. Diesen Schwung gelte es nun in die Kommunalwahl mitzunehmen, so Lausch. Bisher gehörten die Bruckmühler dem Ortsverband Aiblinger Land an, aufgrund gestiegener Mitgliederzahlen könne nun der Ortsverband Bruckmühl ausgegliedert werden, so der Kreisvorsitzende.

Parteivorsitzender Florian Weber zeigte sich hocherfreut angesichts der engagierten Bürgerinnen und Bürger und erläuterte, dass die Bayernpartei täglich vier bis fünf Beitritte habe und damit eine von den zwei Parteien sei, die in Bayern noch Mitgliederzuwächse verzeichnen können.

Weber leitete im Anschluss die Wahlen zur Gründungsvorstandschaft, die folgendes Ergebnis hervorbrachten: Ortsvorsitzender ist Hans Georg Niedermeier, Stellvertreter Martin Oswald, Schriftführer Edmund Neumaier, Kassier Thomas Mildenberger, Beisitzerin Alexandra Bär.

v.l. Hubert Dorn, Thomas Mildenberger, Sepp Lausch, Alex Bär, Martin Oswald, Florian Weber, Hans Niedermeier

In seiner ersten Ansprache erläuterte Hans Georg Niedermeier die Ziele der Bayernpartei in Bruckmühl, wobei ganz klar der Antritt bei der Gemeinderatswahl 2014 oberste Priorität habe, so Niedermaier. Er lud alle Mitglieder der Partei, aber auch alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für ihre Heimat engagieren wollen, ein, sich unter 0175/2620944 bei ihm zu melden und zur Listenaufstellung am 22. November im Gasthaus „Zur Mühle“ in Holzham zu kommen.

Die Liste wird eine offene Liste sein, auf der auch Nichtmitglieder kandidieren können. Auch bat er bereits jetzt schon um Unterstützerunterschriften, die im Dezember im Rathaus geleistet werden können, damit die Bayernpartei ihr politisches Comeback in Bruckmühl auch vollziehen kann.

„Wir sind wieder da!“ so äußerte sich auch Generalsekretär Hubert Dorn im Rückblick auf die Verdreifachung der Wählerstimmen bei den letzten Wahlen und nahm leicht sarkastisch die aktuellen Koalitionsverhandlungen aufs Korn. Etwas tragisch sei schon, dass die Bayernpartei schon seit fünfzehn Jahren die PKW- Maut fordere, man aber dies hauptsächlich aus finanziellen Gründen und der Ignorierung der PArtei durch die Medien im Wahlkampf nicht so vermitteln konnte, so der Bezirksrat.

Mit einem „Vergelt´s God“ bedankte sich Sepp Lausch bei allen Gewählten für ihre Bereitschaft, lud noch zum nächsten Bayerparteistammtisch am 14. November bei „Gelis Bierstüberl“ in Heufeld ein und schloss die harmonische verlaufende Gründungsversammlung der Bayerpartei.

Pressemitteilung Bayernpartei Bruckmühl

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser