Bebauung Unterwall: Nur teilweise zugestimmt

+

Bruckmühl - Große Diskussionen löste in der Bauausschusssitzung die Voranfrage für den Umbau und die Nutzung eines Hauses als Zweifamilienhaus und den Neubau einer Doppelgarage samt Holzlege im Bruckmühler Ortsteil Unterwall aus.

Großen Diskussionsbedarf löste in der jüngsten Bauausschusssitzung die Voranfrage für den Umbau und die Nutzung eines Hauses als Zweifamilienhaus und den Neubau einer Doppelgarage samt Holzlege im Bruckmühler Ortsteil Unterwall aus. Die Räte stimmten der Anfrage nach intensiver Beratung nur in Teilbereichen zu. Die Bauverwaltung ging eingangs der Erörterung kurz auf die Gegebenheiten des Anwesens seit 1977 ein, das sich in Unterwall in Außenbereichslage befindet. Eine Privilegierung liegt nicht vor.

Die beantragte Gaube mit einer Länge von 6,50 Meter ist nach Rücksprache mit dem Landratsamt genehmigungsfähig. Die geplante Doppelgarage liegt mit einem Abstand von nur einem halben Meter zu nah an der öffentlichen Straße. Die Holzlege mit 50 Quadratmeter erschien der Bauverwaltung als zu groß dimensioniert.

tn

Mehr dazu morgen im Mangfall-Boten!

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT