Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hundepension in Bruckmühl muss schließen: Neues Zuhause gesucht!

"Meine Familie und meine Hunde können nicht auf die Straße"

Irene mit ihren eigenen vier Hunden.
+
Irene mit ihren eigenen vier Hunden. Sie suchen dringend ein neues Zuhause.

Bruckmühl - Die Hunderanch in der Otto-von-Steinbeis-Straße 22 in Bruckmühl wird es bald nicht mehr geben. Jetzt sucht die Pensionsleiterin Irene O'Leary ein neues Zuhause für ihre geliebten Vierbeiner sowie einen neuen Standort für die Ranch:

UPDATE, Freitag, 13.07: 

Der Chihuahua-Mischling Yps ist sehr verspielt und braucht viel Bewegung.

Schlechte Neuigkeiten - für Irene und ihren Hunden gibt es noch nichts neues: Die Familie ist immer noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Irene erzählt über die Anfänge der Hundepension und warum sie die Hunderanch jetzt schließen müssen: "Jahrelang haben wir mit Herzblut und Leidenschaft verhaltensauffällige Hunde therapiert und deren Halter geschult. Tierschutzhunden sowie anderen Haus-, Nutz- und Wildtieren ohne Besitzer, die oft aus sehr schlechten Verhältnissen stammten, haben wir eine sichere, artgerechte Unterbringung geboten, solange bis wir für sie liebevolle, geeignete Menschen finden konnten. Dies wurde hauptsächlich durch die gewerbsmäßig geführte Hundeverhaltensberatung und Hundebetreuung finanziert und ermöglicht."

Irene fährt fort: "Als wir vor einiger Zeit, nach langer Suche, nach Bruckmühl kamen, dachten wir den perfekten Ort gefunden zu haben, um unsere Arbeit fortzuführen. Bevor wir allerdings richtig loslegen konnten, kamen unüberbrückbare Differenzen zwischen den Eigentümerparteien auf, die zum Verkauf des Anwesens führen werden."

Hundeoma Struppi ist sehr gerne im Garten und liebt Spaziergänge.

"Unter diesen Voraussetzungen können wir keine Tiere mehr aufnehmen und erleiden massive finanzielle Einbußen. Wir sind gezwungen unsere Tore zu schließen und die übrigen Tiere, die noch kein Zuhause gefunden haben, im Tierheim abzugeben, wenn sich nicht bald eine Lösung findet", so Irene. 

Irene erklärt, wie es für sie und ihre Hunde nun weitergeht: "Wir sind aktuell dringend auf der Suche nach – entweder einem neuen geeigneten Standort im Landkreis Rosenheim und Umgebung in Miete oder Pacht - gerne auch ein renovierungsbedürftiger Bauernhof, Einfamilienhaus mit großem Garten oder Gewerbegebiet - oder einem Kapitalanleger, der das Anwesen in Bruckmühl kauft und uns vermietet, damit wir mit unserem Projekt weitermachen können - oder einem seriösen, gleichgesinnten Kollegen, um eine geschäftliche Partnerschaft einzugehen."

Gerichtlich möchte Irene allerdings keinesfalls vorgehen: "Wir leben mit unseren Tieren gerne in Frieden und möchten deshalb gerichtliche Auseinandersetzungen vermeiden. Wenn wir allerdings nicht bald eine Alternative finden, wird uns nichts anderes übrig bleiben als uns rausklagen zu lassen. Meine Familie und meine Hunde können nicht auf die Straße..."

VORBERICHT:

Die Hunderanch muss leider schließen, da die Anlage, auf der der Betrieb stattfindet, verkauft wird. Irene kümmert sich dort liebevoll um die Pensionshunde. Jetzt verlieren sie und ihre Hunde ihr Zuhause. Spätestens dann müssen die Pflegehunde ins Tierheim, wenn nicht vorher eine neue Bleibe für sie gefunden

Hundeoma Struppi ist sehr gerne im Garten und liebt Spaziergänge.

wird. 

Wer kann helfen?

Wir suchen sowohl Menschen, die unseren Pflegehunden ein neues Zuhause geben möchten, um ihnen das Tierheim zu ersparen, als auch einen neuen Standort - einen Hof oder ein Einfamilienhaus mit größerem Garten in Miete oder Pacht im Rosenheimer oder Miesbacher Landkreis, damit wir unsere Arbeit weitermachen und noch vielen Tieren helfen können. Wer hat einen Platz für uns? 

Wer möchte Yps aufnehmen? 

Coke, auch genannt Yps, ist ein verspielter Chihuahaua-Mischling. Er lebt derzeit noch in der Hundepension in Bruckmühl und wünscht sich von ganzem Herzen ein neues Zuhause. Mehr über den lieben Vierbeiner lesen Sie hier.

Kennen Sie schon Struppi? 

Hündin Struppi ist sehr brav, ruhig und verschmust.

Auch Struppi sucht ein neues Zuhause. Die verschmuste Hundeomi liebt Spaziergänge und ist sehr gerne im Garten. Struppi ist sehr brav und genießt lange Streicheleinheiten

Falls Sie Interesse an Yps oder Struppi haben, können Sie sich gerne bei Irene O'Leary unter 0157/30069616 oder 08062/7285940 melden. Wenn Sie Yps oder Struppi persönlich kennenlernen möchten, können Sie auch gerne mit ihm/ihr Gassi gehen. 

Hundeoma Lassie war auch bei Irene's Hundepension zuhause. Jetzt ist der verschmuste Vierbeiner ins Tierheim nach Ostermünchen umgezogen. Dort ist die alte Dame dringend auf der Suche nach einem neuen Platz. Wer möchte der lieben Hündin ein Zuhause für immer schenken? Melden Sie sich einfach im Tierheim Ostermünchen unter der Telefonnummer 08067/180278. 

Auch diese Hunde im Tierheim Ostermünchen suchen ein neues Zuhause: Der junge Dobermann Jamie und Dackel-Schäferhund-Mischling Eddie

Kommentare