Interview mit Mulberry Sky aus Bruckmühl

"Nie zu spät, um sich seinen Traum zu erfüllen" - neue Rockmusik aus der Region

Catherine van Bruce gelang es ihre eigene Band "Mulberry Sky" ins Leben zu rufen - mit Erfolg. 

Bruckmühl - Catherine van Bruce (29) aus Bruckmühl hat sich einen ganz besonderen Traum erfüllt. Neben Vollzeit-Job und nebenberuflichem Studium gründete sie im Februar 2019 aus dem Nichts eine Rockband – nun steht bereits die Veröffentlichung der ersten EP von Mulberry Sky kurz bevor.

Die Geschichte beginnt mit einem Kinofilm. Anfang November 2018 sitzt Catherine in “Bohemian Rhapsody” und weint dicke Krokodilstränen. Der Film, in dem die Lebensgeschichte von Freddie Mercury erzählt wird, wühlt sie innerlich auf. 


Schon lange war der Queen-Sänger mit der markanten, kraftvollen Stimme ein Vorbild der Sängerin. Lange macht sie schon Musik, mit drei sollte es die Gitarre sein - jedoch entschieden ihre Eltern sich erstmal für Blockflötenunterricht, bis sie dann schließlich mit sechs Jahren an die Saiten durfte. 

Später singt und spielt sie E-Gitarre in der Schulband des Gymnasiums in Bruckmühl. Doch nach dem Abitur 2010 sind andere Dinge wichtig, zum Beispiel die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation. Die Musik wird erstmal zurückgestellt und hinterlässt ein kleines schwarzes Loch, das mit den Jahren immer mehr anwuchs. 


Musiker-Suche über Social Media 

Einen Tag nach dem Kinobesuch startet Catherine einen mutigen Aufruf über die sozialen Plattformen: Bandmitglieder gesucht! „Konkret machte ich mich auf die Suche nach Musikern für ein Rock-Projekt. Mein Wunsch war es, Gitarre, Bass und Schlagzeug zu besetzen und noch am selben Tag bekam ich einige Anfragen. Der erste, der dann fest mit an Bord war, war Dom Raygun. Wir kannten uns vom Sehen und ich wusste, dass er schon seit Jahren Gitarrist bei den Raygun Rebels ist“, so Catherine. 

Die beiden Musiker trafen sich, schmiedeten erste Pläne und fingen an, erste Ideen für Songs zu entwickeln. Kurz darauf fand auch Bassist Lucky Lerchl seinen Weg über die Facebook-Gruppe „Musiker suchen Musiker“ in die Band. 

Am 8. Februar 2019 war es dann soweit: Die erste richtige Bandprobe mit Schlagzeuger Simon Petrosa stand auf dem Plan. „Die erste Probe war gigantisch! Natürlich war es mir auch ein bisschen mulmig, immerhin kannten wir uns ja eigentlich kaum“, so Catherine. 

„Wir haben uns alle gleich total gut verstanden. Ich glaube, wir haben an die drei Stunden einfach nur gejammt und hatten am Schluss schon eine ganze Hand voll fertiger Songs.“ 

Erster Auftritt fiel ins Wasser 

„Wir schrieben innerhalb kürzester Zeit 13 Songs, nahmen insgesamt sieben Demos auf und sollten schon bald unseren ersten Auftritt haben, nämlich beim Bürgerfest in Bad Aibling. Leider meinte es der Wettergott alles andere als gut mit uns und der Gig sowie das gesamte Fest wurden abgesagt“, erzählt Catherine. 

Glücklicherweise konnte das Konzert dann doch am 13. Juli 2019 in Jim’s Bergwerk in Bad Aibling stattfinden – und war ein voller Erfolg! „Wir hätten uns nie träumen lassen, dass wirklich so viele Leute zu unserem Live-Debüt kommen würden – das hat uns alle sehr glücklich gemacht!“, berichtet Catherine von ihrem ersten Auftritt mit ihren Bandkollegen als „Mulberry Sky“. 

EP-Veröffentlichung am 24. April 2020 

Den vergangenen Herbst und Winter nutzten die vier Musiker nun intensiv, um fünf Songs für ihre erste EP professionell im hauseigenen Studio von Schlagzeuger Simon aufzunehmen. 

„Damit erfüllt sich ein wirklich großer Traum – als ich den Aufruf über Social Media gestartet habe, hätte ich nicht erwartet, dass das mal dabei rauskommen würde“, verrät Catherine. Die EP „KNOCK, KNOCK!“ wird ab 24. April auf allen Streaming-Plattformen verfügbar sein und ist ein richtiges Do-it-Youself-Projekt, denn nicht nur Aufnahmen, Mixing und Mastering übernahmen die Bandmitglieder komplett selbst.

Auch das Artwork stammt aus eigener Feder. „Dafür hat uns Doms Freundin Kathi eine wirklich geniale Tusche-Zeichnung angefertigt, um die Design-Tätigkeiten am PC habe ich mich dann gekümmert“. J

e nachdem, wie sich die Corona-Lage entwickelt, wird es ab Mai einige Live-Konzerte der Band geben. Alle Informationen dazu können unter www.mulberry-sky.com abgerufen werden.

Quelle: mangfall24.de

Kommentare