Aufklärungsaktion bei REWE in Bruckmühl

Ein Gratis-Apfel gegen Igel-Irrglauben

+
von links: Michael Zapf (Kassierer), Trim Llugiqi (Filialleiter), Martin Gruber (Inhaber REWE Gruber Bruckmühl), Sarah Zapf (Schriftführerin)

Bruckmühl - Dass Aufklärungsaktionen nicht langweilig sein müssen, bewies der Tierschutzverein am Samstag, den 14. Januar. Die ehrenamtlichen Helfer der Igelstation sorgten mittels eines Apfels aus der Region für Erstaunen. 

Jeder Kunde von REWE Martin Gruber in Bruckmühl erhielt von den Helfern der Igelstation einen Gratis-Apfel beim Betreten des kürzlich neu eröffneten Supermarktes. Über die Worte "Bleiben Sie gesund" kam man schnell ins Gespräch und spielerisch begann die eigentliche Aufklärungsarbeit des Vereins. Ein Apfel am Tag ist für den Menschen gesund, das wissen viele. 

Aber Obst und Gemüse ist nicht, wie weitläufig noch geglaubt, ein geeignetes Nahrungsmittel für den Igel im eigenen Garten.Nein, der Verzehr ist sogar höchst bedenklich, führt im schlimmsten Fall zu Durchfällen oder gar zum Tode. Auch wenn die Tiere der Igelstation jetzt nach und nach in den verdienten Winterschlaf finden, sind noch zahlreiche ehrenamtliche Helfer täglich unterwegs und kümmern sich um die Igel, die noch zu klein, schwach oder krank sind. 

Ab sofort können Kunden im Eingangsbereich von REWE Martin Gruber Bruckmühl für den Tierschutzverein spenden. Dabei haben sie die Wahl zwischen dem Flaschenpfandbon oder einer Futterspende, die direkt neben dem Pfandautomaten in einen roten Korb geworfen wird. Weitere Aufklärungsaktionen sind geplant.

Pressemeldung Tierschutzverein Bruckmühl und Umgebung e. V.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bruckmühl

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT