Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Transport von Haustür zu Haustür

Bruckmühler Seniorentaxi geht mit Änderungen in neue Runde

Bruckmühl - Das „Ü70“-Seniorentaxi war vor zwei Jahren euphorisch gestartet, die Resonanz ließ aber zu wünschen übrig. Jetzt soll im Frühjahr letztmalig ein Startschuss – aber mit Neuregelung – erfolgen: Ab sofort erfolgt der Transport von Haustür zu Haustür.

Das Seniorentaxi in Bruckmühl wird neu aufgelegt. Allerdings mit einigen Änderungen. Der Transport soll nun von Haus zu Haus erfolgen, schreibt der Mangfall-Bote in seiner Mittwochsausgabe. Dienstags uns donnerstags zwischen 8 und 18 Uhr soll der Dienst im Gemeindegebiet angeboten werden. Für die Nutzer soll eine einfache Fahrt 5 Euro kosten. Wer den Dienst nutzen darf, ist festgelegt: Berechtigt sind Gemeindebürger ab 75 Jahren und Behinderte mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 Prozent. Für die Nutzung des Seniorentaxis werden Fahrscheine ausgegeben, acht pro Monat, so der Mangfall-Bote weiter. 

Der Startschuss für das neue Bruckmühler Seniorentaxi soll im März oder April dieses Jahres fallen. Wie berichtet wurde schon vor zwei Jahren ein Seniorentaxi in Bruckmühl ins Leben gerufen. Ausgelegt als Ringlinie. Weil es nur wenig genutzt wurde, wurde es aber wieder eingestellt.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder im gedruckten Mangfall-Boten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare