Durch DNA-Abgleich

Toter aus Bruckmühl: Klärung der Identität noch diese Woche

Bruckmühl - Fast einen Monat nach dem Fund einer Leiche in Bruckmühl könnte die Identität des Toten im Laufe dieser Woche geklärt werden.

"Die Ermittler gehen weiterhin fest davon aus, dass es sich bei dem Toten um den seit Anfang Oktober vermissten 48-jährigen Ungarn handelt", erläuterte Thomas Schelshorn, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage von rosenheim24.de. 

Abschließend geklärt werden könne dies, wie bereits berichtet, jedoch erst, wenn seine Identität durch einen DNA-Abgleich bestätigt werden sollte. Dies geschehe in Zusammenarbeit mit den ungarischen Behörden. Ein Ergebnis würde im Laufe dieser Woche erwartet.

Weiterhin werde von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen. Es gäbe keinerlei Hinweise auf Fremdeinwirkung. Vermutlich sei der Mann in den Kanal gestürzt. 

hs

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare