Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Terminvereinbarung nötig

Sonderimpftag in Bruckmühl am 7. August – Erstmals Impfbus im Einsatz

Der Landkreis Rosenheim bietet, neben der weiterhin bestehenden Möglichkeit einer Impfung im Impfzentrum oder bei niedergelassenen Ärzten, auch die Möglichkeit zur Impfung im Impfbus.

Bruckmühl - Dieser ist zum ersten Mal im Landkreis Rosenheim am 7. August von 9 bis 16 Uhr auf dem Parkplatz beim Bahnhof Bruckmühl im Einsatz. Geimpft wird zum einen mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson, der für Personen ab 18 Jahren geeignet ist; hierbei ist nur eine Impfung erforderlich.

Darüber hinaus steht auch das mRNA-Vakzin von Biontech/Pfizer für Personen ab 12 Jahren zur Verfügung; hierbei sind zwei Impfungen notwendig. Auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können in Begleitung eines einwilligungsbefugten Sorgeberechtigten geimpft werden. Die Zweitimpfung kann, je nach Wunsch des Impflings, nach drei Wochen entweder wieder in der Gemeinde, oder nach drei bis sechs Wochen im Impfzentrum erfolgen. Der Zweitimpftermin wird entsprechend mit dem Impfling vor Ort vereinbart.

Es wird um vorherige Registrierung unter https://impfzentren.bayern und die Mitnahme des Personalausweises sowie Impfpasses gebeten, da dies den Vorgang am Impftag beschleunigt.

Eine Terminvereinbarung ist für die Sonderimpfaktion nicht notwendig. Mit möglichen Wartezeiten ist zu rechnen.

Darüber hinaus werden an den folgenden Terminen, jeweils von 9 bis 16 Uhr, weitere Sonderimpftage angeboten, und zwar am 22. August in Prien am Chiemsee im Wartesaal auf dem Hafengelände der Chiemsee-Schifffahrt und in der Franziska-Hager-Mittelschule sowie am 23. August 2021 in Wasserburg am Inn in der Badria-Halle. Geimpft wird mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson und dem mRNA-Vakzin von Biontech/Pfizer. Personen, die eine Zweitimpfung erhalten, werden bevorzugt behandelt. Erstimpfungen sind aber ebenfalls möglich.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Marijan Murat

Kommentare