„D‘Griabinga“ feiern 125. Geburtstag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
„D‘Griabinga“ feiern vom 2. bis zum 6. Juli ihren 125. Geburtstag.

Aschau - „Griabig“ wird‘s ab Donnerstag in Aschau im Chiemgau. Der drittälteste Trachtenverein Bayerns feiert seinen 125. Geburtstag - und das nicht zu knapp.

Vom 2. bis zum 6. Juli feiert der Verein von Hohenaschau sein außergewöhnliches Jubiläum. Die Vereins-Mitglieder können es kaum erwarten, nach dem gelungenen Zeltaufbau warten sie sehnsüchtig auf die magischen Worte: "O zapft is...".

Fotostrecke: Festaufbau

„D‘Griabinga“: Festaufbau

Große Begeisterung herrscht schon jetzt bei den Land-Bewohnern, denn im Festzelt gibt‘s immer eine gute Laune, man sitzt mit Freunden zusammen, redet, isst und trinkt natürlich Bier. Und eines darf dabei auf keinen Fall fehlen: die einheitlich passende Tracht.

Fotostrecke: Trachtenbilder

„D‘Griabinga“: Trachtenbilder

Der Gebirgstrachten-Verein Hohenaschau, auch genannt als "D'Griabinga", wurden im Jahr 1884 von verschiedenen Land-Bewohnern gegründet. Als drittältester Trachtenverein Bayerns bekamen sie große Unterstützung von Baron Theodor von Cramer-Klett. Der Verein hat um die 500 Vereins-Mitglieder in vielen verschiedenen Altersgruppen wie die Kindergruppen, Jugendgruppen und die Gruppen mit den Mitgliedern die im hohen Alter sind.

In der Jubiläumswoche wird geboten: Der Bier-Anstich am Donnerstag, Freitag gibt‚s das Gaudirndl drahn, Samstag das Jubiläumsfest, Sonntag den großen Kirchenzug und am Montag den Festausklang mit einem Festessen.

Hier finden Sie das Festprogramm

Ein sehr wichtiger Satz der "Griabinga“ ist: "Was nützt uns unsere schöne Heimat, wenn niemand mehr das dazugehörige G‘wand trägt, wenn keine Volksmusik und kein Heimatlied mehr zu hören ist und unsere schönen Tänze aussterben würden - es wäre unvorstellbar!"

Hier geht‘s zur Homepage der „Griabinga“

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser