Berührungsängste? Fehlanzeige!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ecksberg - Zum sechsten Mal veranstaltet die Stiftung Ecksberg heuer ihren integrativen Flohmarkt im Innenhof des Ecksberger Gutshofes.

"Bei unserem Flohmarkt kommen Menschen ohne und Menschen mit Behinderung in Kontakt", berichtet Anneliese Glaser aus der Ecksberger Förderstätte. Vor sechs Jahren sei die Idee dazu entstanden, denn der Stiftung sei es schon immer ein Anliegen gewesen, dass Leute von außen in die Einrichtung kommen und Kontakt mit den Betreuten aufnehmen.

"Wir haben immer positives Feedback bekommen", berichtet Josef Kammergruber. Mit 400 bis 500 Besuchern sei jedes Jahr zu rechnen.

Eine Anmeldung für den Flohmarkt, der am 24. April von 7 bis um 16 Uhr im Innenhof des Ecksberger Gutshofes stattfindet, ist nicht erforderlich. "Jeder kann kommen und seinen Stand hier aufbauen", so Glaser. Zwei Euro beträgt die Standgebühr.

Kaffee, Kuchen und Gegrilltes wird den Besuchern ihre Zeit auf dem Flohmarkt angenehmer machen. "Wir hoffen, dass wieder viele Leute kommen", meint die Fachkraft aus der Förderstätte, "und dass die Menschen ihre Berührungsängste mit den Betreuten abbauen.

Der Ecksberger Flohmarkt in den vergangenen Jahren

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser