Einbruchserie: Ein einziger Täter?

+
Handelt es sich bei der Bad Aiblinger Einbruchserie um einen Einzeltäter?

Bad Aibling - Die Polizei spürt einem Täter nach, der wohl für eine Reihe von Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Bad Aibling verantwortlich ist.

Tatorte: Objekte an der Rosenheimer Straße, alle im Bereich des Bahnübergangs, an Keller-, Harthauser-, Heuberg- und Ellmosener Straße (Hallenbad). Hinweise von Bürgern können bei der Aufklärung helfen - einfach bei der Polizei anrufen unter Telefon 08061/9073-0.

Zum Beispiel in punkto Einbruch "Kindergarten an der Kellerstraße". Als Tatzeit kommen Montag, 25. Januar, ab 19 Uhr, bis Dienstag, 26. Januar, 7 Uhr, in Frage.

Da drang eine Person in den Kindergarten ein, brach einen Schrank auf und entwendete eine schwarze Geldkassette. Darin befand sich ein graues Münzfach mit überwiegend Kleingeld. Sachschaden: etwa 150 Euro.

Zum versuchten Einbruch kam es in einen Pizza-Service (Harthauser Straße). Ein Täter wollte in der Nacht zu Montag oder Dienstag über einen Seiteneingang in die Räume gelangen. Der Einbruch misslang - die Tür war zu massiv. Es blieb laut Polizei beim Sachschaden.

Die Einbruchserie im Bereich Rosenheimer Straße geschah in der Nacht auf den 26. Januar. Bei einem Friseurladen und einem Pizzaservice wurde jeweils ein Parterrefenster aufgehebelt. Nach dem Einstieg suchte der Täter gezielt nach Bargeld,nahm auch welches mit.

Bei zwei anderen Objekten wurden die Bürotüren angehebelt, hier kam es jedoch nicht zu vollendeten Taten - der Täter ging leer aus. Insgesamt übersteigt der Sachschaden den Beuteschaden. Bei allen Einbrüchen und Einbruchsversuchen vermutet die Polizei ein und denselben Täter. Die Tatzeiten lassen sich derzeit nicht näher eingrenzen.

Gestern ein weiterer Fall: Zwischen 1 und 6 Uhr hebelte ein Unbekannter eine Seitentür auf und verschaffte sich Zugang zum Hallenbad Prantseck. Er beschädigte zudem eine großflächige Schiebetür und einen Bewegungsmelder. Im Kassenbereich knackte er den Getränkeautomat. Beute rund 100 Euro, Schaden zirka 200 Euro.

Tresorwürfel aus Kindergartengeklaut

Gestern Nachmittag nun wurde ein weiterer Einbruch bekannt. In der Nacht auf Mittwoch (27. Januar) drang ein Unbekannter gewaltsam in den Kindergarten an der Heubergstraße ein und entwendete einen Tresorwürfel aus einem Aktenschrank.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kripo Rosenheim transportierte der Unbekannte seine Diebesbeute offensichtlich mit einem Kinderleiterwagen ab, der sich auf dem Grundstück des Kindergartens befand.

Der Tresorwürfel hat etwa die Ausmaße 46 auf 40 auf 45 Zentimeter. Es befand sich etwas Bargeld in dem Tresor.

Die Kripo bittet auch hier wieder Zeugen, die den Täter mit dem Leiterwagen beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise werden erbeten an die Kripo Rosenheim unter Telefon 08031 / 2000 oder auch an jede andere Polizeidienststelle.

re/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT