Erdgas-Zapfsäule: Langsamer Start

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Vor gut einer Woche wurde die erste Erdgas-Zapfsäule im Landkreis Altötting eingeweiht. Noch bleibt der große Ansturm aus, Pächter Rainer Hofmann aber ist sicher: "Es wird kommen."

"Fünf bis zehn Autos am Tag tanken hier Erdgas", meint Rainer Hofmann, Pächter der OMV-Tankstelle an der Burgkirchener Straße in Burghausen. "Es dauert noch bis Erdgas-Fahrzeuge im Umkreis Burghausen auf dem Markt sind. Aber die Nachfrage ist groß, ich denke es wird kommen."

Kein Wunder, denn die Alternative zu Benzin bietet viele Vorteile. "Erdgas ist umweltfreundlicher und sparsamer." Mit umgerechnet 70 Cent pro Liter (Erdgas wird in Kilo gemessen) ist der Treibstoff zudem sehr günstig.

Dass die Zapfsäule in Burghausen überhaupt in Betrieb genommen werden konnte, ist der guten Zusammenarbeit von OMV und ESB zu verdanken. Auch die Stadt Burghausen habe dazu beigetragen. "Die City-Busse sollen demnächst auch mit Erdgas fahren", berichtet Hofmann. "Es wird aber noch dauern, bis die Modelle da sind."

Der Tankstellen-Pächter selbst hat kein Erdgas-Fahrzeug. "Wenn aber ein Neukauf ansteht, werde ich das sicher in Erwägung ziehen."

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser