Westerhamer Bahnhof: Ende der Radlständer?

Feldkirchen-Westerham - Der Streit geht in die nächste Runde: Die Gemeinde kommt mit den Investoren auf keinen gemeinsamen Nenner. Verschwinden die Radlständer schon Ende März?

Es scheint so, als wären die Tage der Fahrradständer am Westerhamer Bahnhof gezählt. Die Gemeinde Feldkirchen-Westerham und die Investoren "Neumayr und Sedlmeir" streiten schon länger um den Erhalt der Radlständer, wie der Mangfall-Bote berichtet. Nun soll eine Einigung sogar in noch weitere Ferne gerückt sein, die Investoren wollen die Radlständer bereits Ende März verschwinden lassen, so der Mangfall-Bote.

Zudem bieten die Investoren das Bahnhofsgebäude nebst 1100 Quadratmetern im Internet zum Verkauf an - für 299.000 Euro, so der Mangfall-Bote.

Den ausführlichen Bericht zum Streit um die Radlständer am Westerhamer Bahnhof lesen Sie auf ovb-online.de und im Mangfall-Boten.

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Feldkirchen-Westerham

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT