Beschluss aus dem Bauausschuss

Tempo 30 in der Aiblinger Straße in Westerham bleibt

Feldkirchen-Westerham - Der Bauausschuss hält trotz Streit mit dem Landratsamt Rosenheim am Tempolimit in der Aiblinger Straße fest. Die ersten Schritte für den Ausbau wurden seitens der Stadt gemacht:

Der Streit zwischen dem Landratsamt Rosenheim und der Stadt Feldkirchen-Westerham geht weiter. Nach Informationen der OVB-Heimatzeitung hält der Bauausschuss nach der jüngsten Sitzung weiter am Tempo 30 in der Aiblinger Straße fest, bis diese ausgebaut wird. 

Für den Ausbau sei bereits eine Planung erstellt und mit den Anliegern gesprochen worden, doch die Stadt muss Grundstücke kaufen und sich mit den Grundstücksbesitzern einigen. „Eine echte, aber notwendige Herkulesaufgabe, die viel Geduld und Zeit brauchen wird“, sagt Bürgermeister Schaberl gegenüber der OVB-Heimatzeitung.

Streit seit einem Jahr

Im vergangenen Jahr sammelten die Anwohner 450 Unterschriften für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h in der Aiblinger Straße . Der Bauausschuss sprach sich für das Tempolimit im Februar 2018 für ein Jahr aus. Danach entwickelte sich eine Gegenbewegung. Zunächst wurde die Online Petition "Keine Geschwindigkeitsbeschränkung Tempo 30 in der Aiblinger Straße in Westerham" gegründet. Dann schaltete sich auch das Landratsamt Rosenheim ein und verlangte den Abbau der Schilder. Die Vorraussetzungen würden dafür fehlen und die Geschwindigkeitsbegrenzung seien „straßenverkehrsrechtlich nicht zulässig“, hieß es aus dem Landratsamt.

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Feldkirchen-Westerham

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT