Kandidaten vorgestellt

Reges Interesse bei Auftaktveranstaltung der Parteifreien FWG Feldkirchen-Westerham

+
Landratskandidat Rainer Auer und die Kreistagskandidaten der parteifreien FWG von links: 1. Bürgermeister Hans Schaberl, Landratskandidat Rainer Auer und Vorsitzender Dr. Werner Kienle.

Feldkirchen-Westerham – Von der örtlichen Umgehungsstraße bis zu den Kindergärten diskutierten viele Gäste bei der Kandidatenvorstellung der parteifreien FWG Gesamtgemeinde im Schützen- und Trachtenhaus Westerham. Auf großes Interesse stießen die Vorstellungen des parteifreien Landratskandidaten Rainer Auer.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Vorsitzende der Parteifreien FWG, Dr. med. Werner Kienle erläuterte, dass er in der Ausgewogenheit aus Alter und Beruf und dem spürbaren, großen Engagement aller Kandidaten die Stärke der FWG – Gemeinderatsliste sieht. 

Interessierte Bürger konnten sich hier ein eigenes Bild von den Kandidaten machen und hatten zudem die Möglichkeit, den Kandidaten der Parteifreien / ÜWG zur Wahl des Landrates für den Landkreis Rosenheim, Hr. Rainer Auer, persönlich kennenzulernen und Fragen an den 1. Bürgermeister der Gemeinde, Hans Schaberl (Parteifreie FWG) zu stellen. 

Bürger mitnehmen 

Wie die Kandidaten der Parteifreien FWG stellte sich auch Auer persönlich vor und konnte aufgrund seiner umfassenden Erfahrung als Bürgermeister der Gemeinde Stephanskirchen in der anschließenden Diskussionsrunde, die unter dem Motto „zukünftige Entwicklung der Gemeinde“ rege Beteiligung der anwesenden Gemeindebürger fand, wertvolle Beiträge zusteuern. Das „Mitnehmen der Bürger“ und das „Miteinander“ wurden von den Gemeinderatsbewerbern in den Focus gestellt. 

Wohnbau und Nachverdichtung 

Neben tragenden Themen, welche die Gemeinde in den kommenden Jahren beschäftigen werden, wie z.B. die geplante „Umgehung“ der Staatsstraße Feldkirchen wurden Herzensangelegenheiten der Zuhörer wie Verkehrsberuhigung, Ausweisung von 30er Zonen, die Verkehrssituation in Unterlaus sowie Fragen zur kommunalen Wasserversorgung, die zukünftige Gestaltung und Ausstattung der gemeindlichen Kindergärten und zur künftigen Wohnbauplanung in der Gemeinde – Stichwort „Nachverdichtung“ eingehend diskutiert. Landratskandidat Rainer Auer sieht bei diesem Thema im Falle seiner Wahl die Möglichkeit einer besseren Beratung der Gemeinden durch das Landratsamt. „Das „Know how“ im Landratsamt sei vorhanden“, so Rainer Auer. Der Listenführer der parteifreien FWG, Vinzenz Schaberl und der Kreisvorsitzende der Parteifreien / ÜWG, Dieter Kannengießer betonten in diesem Rahmen die Unabhängigkeit der Kandidaten und erklärten, dass diese völlig frei von parteipolitischen Zwängen den Nöten und Anliegen der Gemeindebürger und dem Gemeinwohl verpflichtet sind. 

Die nächste Infoveranstaltung bei der die Kandidaten sich der Rede und Antwort interessierter Bürger stellen, findet am Mittwoch, 12.02.2020, 19.30 Uhr im Sport- u. Vereinsheim Feldkirchen unter dem Leitthema „Alles Teer oder was?! – zeitgemäßes Bauen ohne Flächenfraß“ statt.

Pressemeldung der Parteifreien FWG Feldkirchen-Westerham

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Feldkirchen-Westerham

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT