Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Satzung für den neuen Friedhof

So teuer ist der Tod künftig in Feldkirchen-Westerham

Feldkirchen-Westerham - Der gemeindliche Friedhof "Am Buckelberg" soll im Mai eröffnet werden. Nun hat der Gemeinderat die Satzung abgesegnet.

Auf dem neuen gemeindlichen Friedhof "Am Buckelberg" gibt es künftig Einzel-, Doppel-, Urnen-, Kinder- und Sternengräber und das zu unterschiedlichen Preisen. Wie der Mangfall-Bote berichtet hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Satzung abgesegnet, nach der ein Einzelgrab 74 Euro - ein Doppelgrab 148 Euro im Jahr kosten wird. 

Noch stehen allerdings noch nicht alle Einzelheiten fest. Beispielsweise ist die Liegezeit in der derzeitigen Satzung auf 15 Jahre angelegt. Wie der Mangfall-Bote weiter berichtet, können die zusätzlichen 5 Jahre (um auf eine Liegezeit von 20 Jahren zu kommen) zu einem späteren Zeitpunkt problemlos beantragt werden. Außerdem fehlt laut Mangfall-Boten in der Satzung noch Details darüber, ob auf dem Friedhof auch eine Sargpflicht besteht. Das ist wichtig, weil ein muslimisches Gräberfeld ausgewiesen werden soll und einige Mitglieder dieser Religionsgruppe auf einen Sarg verzichten.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in Ihrem gedruckten Mangfall-Boten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare