Ruheraum für Ganztagsschüler

+
Die Aula der Grundschule soll zur Hälfte in einen Ruhe- und Spielraum für die Ganztagesschüler abgetrennt werden.

Feldkirchen-Westerham - Mit Beginn des neuen Schuljahres sollen an der Grundschule am Karl-Weigl-Platz in Feldkirchen-Westerham neben einer vierten erstmals eine erste Klasse ganztätig betreut werden.

Um einen absolut notwendigen und auch geeigneten Raum für die Ruhepausen und zum Spielen zu erhalten, soll die Aula baulich abgetrennt werden. Darauf haben sich die Mitglieder der Schulverbandsversammlung, zu dem auch die Gemeinden Aying und Weyarn gehören, gegen eine Stimme geeinigt.

Schon im Vorfeld hatten bei einer Begehung vor Ort Vertreter des Staatlichen Schulamtes, der Leitung der Grundschule und der Bauverwaltung der Gemeinde nach einem infrage kommenden Raum gesucht. Grundschulrektor Reinhardt Hauke zufolge besteht dringender Bedarf, schon jetzt hätten 18 Eltern der insgesamt 88 Schulanfänger sich für eine Ganztagesschule entschieden. "Wir können die Buben und Mädchen nicht den ganzen Tag in den Klassenzimmern lassen, sie brauchen auch einen Raum, in den sie sich zurückziehen können", betonte Hauke.

Mehrheitlich wurde die Bauverwaltung von der zuständigen Schulverbandsversammlung beauftragt, die erforderlichen Voraussetzung für eine Realisierung zu prüfen. Eingeholt werden müssen die schulaufsichtliche und zudem die baurechtliche Genehmigung. Die zu erwartenden Kosten werden laut Bauamtsleiter Peter Solnar bei etwa 30.000 Euro liegen. Die räumliche Aufteilung soll in Trockenbauweise erfolgen und etwa vier Wochen in Anspruch nehmen. Auch die Möglichkeit einer finanziellen Zuwendungsfähigkeit soll geprüft werden. Die einzige Gegenstimme kam von Dr. Otmar Rieß, er begründete seine ablehnende Haltung damit, dass es schade wäre, wenn die großzügige Aula für einen anderen Zweck abgetrennt würde.

me/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT