Spannende Duelle bei den Fingerhaklern

+
Das Vater-Sohn-Duell: Anton Weiß senior (Zweiter von links) im Kräftemessen mit Georg Weiß (Zweiter von rechts).

Au - Spannende "Kämpfe" im Gasthaus Andrelang: 30 Fingerhakler zeigten bei der Gaumeisterschaft des Schlierachgaues ihr Können.

Zur erfreulichen Leistungsschau wurde die Gaumeisterschaft der Fingerhakler des Schlierachgaues, die im Gasthaus Andrelang in Au ausgezogen wurde. 30 Hakler hatten sich für die neun Klassen gemeldet und lieferten sich spannende und faire Kämpfe.

Für eine Überraschung sorgte Günther Zehetmair, das Aushängeschild des Gauverbands, noch vor Beginn der Gaumeisterschaft der Fingerhakler. Kurzfristig entschied er sich, nicht im angestammten Leichtgewicht an den Kampftisch zu gehen, sondern im Schwergewicht anzutreten. Dadurch fiel das mit Spannung erwartete Duell mit Markus Weber aus, der ohne Niederlage das Leichtgewicht für sich entschied.

Zehetmair wiederum sah sich vom stark kämpfenden Lenz Gschwendtner düpiert. Damit musste er sich nach langer Zeit wieder einmal geschlagen geben. Im Finale allerdings entschied Zehetmair beide Züge gegen seinen Kontrahenten klar für sich.

Das Mittelgewicht gewann Gauvorstand Helmut Weiß, wurde dabei aber einmal von seinem Bruder Anton über den Tisch gezogen. Mit vier glatten Siegen setzte sich Alfred Finger bei den Senioren durch.

Wie sich auch bei der Gaumeisterschaft zeigte, wächst bei den Schülern und der Jugend so manches vielversprechende Talent heran: etwa die Gebrüder Sigl, Leonhard Thurnhuber und Hansi Weber.

Mit sechs Kämpfern war Familie Weiß bei den Gaumeisterschaften am stärksten vertreten: Neben Vater Anton waren die Söhne Georg, Helmut (Gaumeister) und Anton junior sowie die Schüler Sebastian und Anian dabei.

Für eine tolle Stimmung auch bei der Siegerehrung sorgten Sepp Kray und Sepp Wiesböck mit Musik und Gesang. Geehrt wurden:

Klasse 8 bis 9: Leonhard Thurnhuber (Holzkirchen) vor Kilian Pertold (Holzkirchen) und Michi Weichinger (Holzkirchen). Klasse 10 bis 11: Hansi Weber (Holzkirchen) setzte sich gegen Rupert Koppenhofer (Holzkirchen) und Florian Weichinger (Holzkirchen) durch. Klasse 12 bis 13: Hier ließ Magnus Koppenhofer (Holzkirchen) Anian Weiß (Au) hinter sich. Klasse 14 bis 15: Thomas Sigl (Glonn) gewann vor Sebastian Weiß (Au) und Georg Hort (Draxlham).

Jugend: Martin Sigl (Glonn) siegte. Zweiter wurde Klaus Sigl (Glonn), Dritter Josef Riedl (Glonn) und Vierter Christian Schuster (Glonn). Alfred Finger (Waakirchen) war der Beste bei den Senioren. Er siegte vor Martin Rummelsberger (Bad Aibling), Anton Weiß senior (Au) und Georg Weiß (Au).

Im Leichtgewicht gewann Markus Weber (Hundham) vor Josef Maier (Egmating), Thomas Weber (Hundham) und Toni Senkbeil (Bad Aibling). Das Mittelgewicht entschied Helmut Weiß (Au) vor Anton Weiß (Bad Aibling) und Josef Wührer (Bad Feilnbach) für sich.

Schwergewicht: Erster wurde Günther Zehetmair (Gmund). Zweiter war Lenz Gschwendtner (Warngau) und Dritter Georg Huber (Au).

Nach dem Kräftemessen auf der Gaumeisterschaft geht es jetzt wieder gegen die auswärtige Konkurrenz: Am 17. März findet in Gundertshausen bei Braunau das 24. Internationale Frühjahrshakeln statt. Dazu werden Fahrgemeinschaften gebildet. Mitfahrgelegenheiten organisiert Helmut Weiß unter Telefon 08064/1663.

re/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT