Gemeinderat für "silbergrau"

+
So soll die Justus-von-Liebig-Schule nach der Fertigstellung ausschauen.

Bruckmühl - Die Justus-von-Liebig-Schule in Bruckmühl wird in Zukunft in silbergrau erstrahlen. Das hat jetzt der Marktgemeinderat beschlossen.

Neue Platten nahe dem "Urzustand"

Hermann Klimke, Sachgebietsleiter Hochbau in der Gemeinde, wies darauf hin, dass zur Sicherstellung des geregelten Bauablaufs in Kürze mit der Produktion der Fassadenplatten begonnen werde. Dafür müsse jetzt die Farbe festgelegt werden. Silbergrau sei eine dankbare Farbe und von allen Farben die kostengünstigste. Klimke legte den Ratsmitgliedern entsprechende Farbmuster vor. Die durchgefärbten, 13 Millimeter dicken Platten bestehen aus Glasfaserbeton, deren Oberfläche sandgestrahlt und beschichtet ist. Die silbergraue Farbe komme dem Urzustand der Schule am nächsten.

Andere Farbvariationen würden zu Aufpreisen von fünf bis 20 Euro pro Qua-dratmeter führen, wobei die Gesamtfläche der Fassadenelemente etwa 1400 Quadtratmeter betrage.

Richard Richter (CSU/PW) schloss sich Klimkes Worten an. Silbergrau komme der ursprünglichen Farbe für das Gebäude am nächsten. Klaus Papke (Grüne) gefiel die Farbe "elfenbein" besser, koste aber acht Euro pro Quadratmeter mehr. Werner Berger (ÜWG) hätte es am liebsten gesehen, wenn die Schüler selbst über die Farbgebung entschieden hätten. Anton Faltlhauser (SPD) sprach sich ebenfalls für silbergrau aus und Klimke machte noch darauf aufmerksam, dass die Platten mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden können.

Schließlich wollte Klaus Christoph (CSU/PW) noch wissen, wie sich Graffiti-Schmierereien wieder von den Platten entfernen ließen. Diese Frage müsse Klimke noch mit dem Herstellern klären.

man/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT