Johanniter trainieren für den Ernstfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Griesstätt - Elf Verletzte nach einem Tumult auf einem Dorffest, einige davon in einem unübersichtlichen Waldstück verschollen - so lautete das Szenario für eine Großübung der Johanniter in Kolbing.

Insgesamt 20 Einsatzkräfte der Johanniter aus Wasserburg trainierten bei zum Teil strömenden Regen und einsetzender Dunkelheit die Versorgung der Betroffenen und die Einsatztaktik bei einem so genannten Massenanfall von Verletzen. Die Schnell-Einsatz-Gruppen der Johanniter bauten ein Zelt zur Behandlung auf, zudem standen ein Rettungswagen und zwei Krankentransportwagen für den Transport der Verletzten in Krankenhäuser bereit.

Johanniter Übung in Kolbing

Um die Vermissten trotz widriger Witterung im Wald aufspüren zu können, setzten die Johanniter auch ihre Rettungshundestaffel ein. Knapp zwei Stunden nach dem Übungsalarm hatten die Helfer alle Verletzen gefunden, geborgen und versorgt.

Pressemitteilung Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Ortsverband Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser