Geschäftsstelle der Arbeitsagentur wird geschlossen

Bad Aibling - Die Agentur für Arbeit muss ihre Geschäftsstelle schließen. Der Vermieter kündigt zum 30. Juni den Mietvertrag.

Über viele Jahre hinweg war die Agentur für Arbeit mit einer Geschäftsstelle in Bad Aibling, in der Marienstraße vertreten. Diese Ära geht nun leider im Juni dieses Jahres zu Ende, weil die Büroräume durch den Vermieter zum 30.06.2010 gekündigt wurden.

Harald Neubauer, Leiter der Agentur für Arbeit Rosenheim dazu: „Nach Eingang des Kündigungsschreibens habe wir alle Register gezogen um kurzfristig Alternativen zu finden. Mit allen Beteiligten, ob dies die Mitglieder des Verwaltungsausschusses, insbesondere dessen alternierende Vorsitzende, Professor Dr. Anton Kathrein und Günter Zellner, sowie Landrat Josef Neiderhell, Bürgermeister Felix Schwaller oder andere Ansprechpartner der Landes- und Bundespolitik waren, bestand Einigkeit, dass alle Anstrengungen unternommen werden sollten, so schnell als möglich einen passenden Ersatz in Bad Aibling zu finden.

Unsere Immobilienabteilung wurde eingeschaltet um den Markt zu erkunden. Auf die Ausschreibung wurden uns lediglich zwei Objekte angeboten, die zuerst sehr optimistisch stimmten, dann aber wieder zurückgezogen wurden. So bleibt uns leider keine andere Wahl: Wir müssen die Geschäftsstelle in Bad Aibling schließen. Ich möchte betonen, dass uns Bad Aiblings Bürgermeister, Felix Schwaller, bei der Immobiliensuche besonders unterstützt hat, aber auf Grund der knappen Zeitschiene bleibt es bei der Schließung.“ Die telefonische Kontaktaufnahme mit der Agentur für Arbeit über die bekannte Hotline-Nummer 0180 / 1 555111* bleibt unverändert, sei es um kurze Anliegen wie Umzug oder Änderung der Kontonummer bekannt zu geben, oder um einen Termin zur Arbeitsvermittlung oder Berufsberatung zu vereinbaren. Die persönliche Vorsprache erfolgt ab 17. Juni in Rosenheim, in der Hauptagentur, Wittelsbacherstr. 57.

Jugendliche können – wie bisher – selbstverständlich für Kurzanliegen auch die Sprechzeiten der Berufsberatung an den Schulen nutzen. Für die Abgabe der Anträge auf das Arbeitslosengeld I ergibt sich keine Änderung; sie erfolgt wie bisher mit Termin in der Hauptagentur in Rosenheim. Arbeitgeber aus dem Altlandkreis Bad Aibling werden – wie gehabt – vom Arbeitgeber-Service (AGS) mit Sitz in Rosenheim betreut. Wer die Durchwahlnummer seines zuständigen Vermittlers nicht zur Hand hat, kann den AGS unter der Telefonnummer 0180 / 1 664466* direkt erreichen. Ebenfalls keine Änderung ergibt sich für Kunden der ARGE Landkreis Rosenheim, die weiterhin in der Möslstraße 25, Rosenheim/Ortsteil Westerndorf St. Peter betreut werden. Neubauer abschließend: „Ich bedauere diese Notwendigkeit, aber es bleibt keine andere Möglichkeit, als die Geschäftsstelle spätestens zum 16.06.2010 zu schließen.

* Festnetzpreis 3,9 ct / min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct / min.

Pressemitteilung BA Rosenheim

Rubriklistenbild: © Agentur für Arbeit

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT