Suchaktion am Inn abgebrochen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kraiburg - Die großangelegte Suchaktion am Inn bei Kraiburg ist gegen 23 Uhr abgebrochen worden. Bisher gibt es von dem vermissten Mann keine Spur.

Wie bereits berichtet, befand sich ein älterer Mann, laut Kreiswasserwacht Mühldorf soll es sich um einen etwa 75-jährigen Kraiburger handeln, am Freitagnachmittag beim Angeln am Inn. Am Abend wurde dann seine Angelrute am Innufer gefunden, von ihm fehlte aber jede Spur.

An dieser Stelle befand sich der ältere Mann beim Fischen. Jetzt fehlt jede Spur von ihm.

Sofort wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet. Insgesamt waren rund 100 Rettungskräfte mit zehn Booten von Feuerwehr, Wasserwacht und THW im Einsatz. Zudem suchten ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber, ausgestattet mit einer Wärmebildkamera, nach dem Mann. Bis 23 Uhr verlief die Suchaktion allerdings erfolglos. Aus Sicherheitsgründen mussten die Rettungskräfte schließlich die Suche abbrechen. Am Samstagmorgen soll die Absuche am Inn fortgesetzt werden.

Vor Ort war auch ein Kriseninterventionsteam.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser